Die Zertifizierung bestätigt, dass der Windpark Kriegers Flak die dänischen Vorschriften erfüllt und dass die Sicherheit der Anlagen gewährleistet ist. ©Bild: Vattenfall

Tüv Süd: Zertifiziert Kriegers Flak, den grössten Offshore-Windpark Skandinaviens

(ee-news.ch) In der dänischen Ostsee wurde Anfang September der Windpark Kriegers Flak von Vattenfall in Betrieb genommen (siehe ee-news.ch vom 13.9.2021 >>). Tüv Süd hat das Projekt im Auftrag von Vattenfall seit 2018 begleitet und die Projektzertifizierung erfolgreich abgeschlossen. Die Zertifizierung erfolgte nach der dänischen BEK 73.


Der Offshore-Windpark Kriegers Flak liegt in der Ostsee, zwischen 15 und 40 Kilometer vor der dänischen Küste. Er besteht aus 72 Windenergieanlagen der 8-Megawatt-Klasse von Siemens Gamesa und hat eine Gesamtleistung von 605 Megawatt, was dem jährlichen Energiebedarf von rund 600‘000 Haushalten entspricht.

Windpark Kriegers Flak entspricht dänischen Vorschriften
Der Auftrag für Tüv Süd umfasste die Design-Zertifizierung der Gründungsstruktur sowie die Überwachung und Zertifizierung der kompletten Fertigungsphase, und der Transport-, Installations-, und Inbetriebnahmephase nach BEK 73 (Executive Order from the Danish Ministry for Climate, Energy and Buildings, No. 73). Im Rahmen der Zertifizierung überprüften die Offshore-Windenergieexperten von Tüv Süd das Design der Monopile-Fundamente der Windturbinen sowie die Verbindung mit dem Turm durch ein sogenanntes Transition Piece. Die Design-Prüfung der Fundamente startete bereits im Sommer 2018. Das Projektzertifikat wurde Anfang September 2021 an Vattenfall übergeben. Die Zertifizierung bestätigt, dass der Windpark Kriegers Flak die dänischen Vorschriften erfüllt und dass die Sicherheit der Anlagen gewährleistet ist.

Text: ee-news.ch, Quelle: Tüv Süd AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert