Aufbauend auf den von Momme Janssen eingeleiteten Massnahmen und erreichten Meilensteinen soll die Neuausrichtung Enercons auch nach dem Ausscheiden Janssens fortgesetzt werden.

Veränderung an Enercon-Führungsspitze: CEO Momme Janssen verlässt Windenergieanlagen-Hersteller auf eigenen Wunsch

(ee-news.ch) Momme Janssen, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Enercon, wird das Unternehmen zum 31. Dezember 2021 aus persönlichen Gründen verlassen. Anfang 2016 war Momme Janssen zu Enercon gestossen und koordinierte zunächst die Vorbereitungen zur Integration der Produktion, die später im Zuge des Turnaround-Programms umgesetzt wurde. Seit 2019 war Momme Janssen Mitglied der Enercon Geschäftsleitung. In dieser Rolle verantwortete er die Ressorts Personal, Kommunikation & Marketing und IT.


Ende 2020 übernahm Janssen den Vorsitz der Geschäftsleitung und führte die Restrukturierung des Unternehmens weiter voran. Die Suche eines Nachfolgers sei bereits fortgeschritten, so Enercon. Bis zur Übergabe an den neuen CEO würden alle Aktivitäten kontinuierlich fortgeführt. Momme Janssen werde Enercon auch über das Jahresende hinaus zur Verfügung stehen, um die Leitung des Unternehmens kommissarisch sicherzustellen und die geordnete Übergabe zu gewährleisten. Aufbauend auf den von Momme Janssen eingeleiteten Massnahmen und erreichten Meilensteinen soll auch die Neuausrichtung Enercons fortgesetzt werden, so Heiko Janssen, Vorstandsvorsitzender der Aloys Wobben Stiftung, der Alleingesellschafterin von Enercon.

Text: ee-news.ch, Quelle: Enercon GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert