Compleo und Innogy eMobility Solutions wurden jeweils vor über zwölf Jahren gegründet, sind in Dortmund ansässig und haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Patente erfolgreich angemeldet. ©Bild: Compleo

Compleo: Unterzeichnet Vertrag zum Kauf von Innogy eMobility Solutions

(ee-news.ch) Die Compleo Charging Solutions (Compleo) hat mit der Eon-Tochter Innogy eine Vereinbarung über den Erwerb von 100 % der Anteile an der Innogy eMobility Solutions unterzeichnet. Damit will Compleo nach der Akquisition des Unternehmens Wallbe (jetzt Compleo Connect) im 1. Halbjahr 2021 den anorganischen Teil seiner Wachstumsstrategie fortsetzen. Mit der seit Juli verhandelten Übernahme von Innogy eMobility Solutions soll am Standort Dortmund ein führender Komplettanbieter für Ladetechnologie in Europa entstehen, so Compleo.


Der Kaufpreis belaufe sich auf einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Gezahlt werde der Kauf mit Compleo-Aktien sowie in bar. Der Abschluss der Transaktion, mit der Innogy eMobility Solutions zur Compleo-Gruppe übergeht, soll zum Jahreswechsel 2021/2022 erfolgen. Mit dem Kauf übernimmt Compleo sowohl die gesamte Belegschaft aber auch sämtliche Kundenbeziehungen von Innogy eMobility Solutions sowie deren Tochtergesellschaft in Grossbritannien. Das Geschäft der US-Tochtergesellschaften der Innogy eMobility Solutions GmbH bleibt von der Vereinbarung ausgeschlossen.

Hard- und Softwareprodukte gemeinsam weiterentwickeln
Mit dem Kauf erweitert Compleo sein Portfolio um leistungsstarke Ladestationen und Software-Services. Innogy eMobility Solutions verfüge über ein führendes Backend-System, das schon heute weltweit rund 200‘000 Ladepunkte in rund 30 Ländern vernetze, schreibt Compleo. Beide Unternehmen wurden jeweils vor über zwölf Jahren gegründet, sind in Dortmund ansässig und haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Patente erfolgreich angemeldet. Compleo steht für betreiberoffene AC- und DC-Ladestationen und war einer der ersten Anbieter, der eichrechtskonforme DC-Ladelösungen im Markt etablierte. In Zukunft sollen die Hard- und Softwareprodukte von Innogy eMobility Solutions gemeinsam weiterentwickelt werden. Dabei stehen vor allem die Betreibersoftware eOperate, die Ladeplattform eMarketplace sowie die eBox-Familie im Fokus.

Text: ee-news.ch, Quelle: Compleo

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert