Italien will in neue Solar- und Windanlagen im Land investieren. Hersteller können sich noch bis zum 30. Oktober bewerben.

Exportinitiative Energie: Italien schreibt 3.3 GW aus Solar- und Windenergieanlagen aus

(©EE) Das italienische Energieunternehmen Gestore dei Servizi Energetici (Gse) hat den Bau von Solar- und Windanlagen im Land ausgeschrieben. Insgesamt will das staatlich kontrollierte Unternehmen so zusätzliche Energieerzeugungskapazität von 3.3 GW installieren. Das Kontingent umfasst auch 2.5 GW, die aus vorangegangenen Ausschreibungsrunden stammen und dort nicht zugeteilt wurden. Hersteller von PV- und Windanlagen können sich noch bis zum 30. Oktober auf die Ausschreibung bewerben. Die Ergebnisse will GSE am 28. Januar 2022 bekanntgeben.


Seit 2019 hat Gse sechsmal Kapazität ausgeschrieben und so PV-Kapazität in Höhe von 0.5 GW in Italien installiert, sodass die gesamte Solarstromerzeugungskapazität jetzt bei 22.4 GW liegt. Bis zum Jahr 2030 will die italienische Regierung diese Kapazität auf 50 GW erhöhen.

Factsheet Italien >>

Technologie-Factsheet Italien: Energieeffizientes Sanieren und Restaurieren >>

Bericht des Fachmagazins pv magazine (auf Englisch) >>

Bericht auf der Website der Energieagentur GSE (auf Italienisch) >>

AHK-Zielmarktanalyse Italien: Energieeffizientes Bauen und Sanieren >>

AHK-Zielmarktanalyse Italien: Gebäudeeffizienz und Solarthermie in der Tourismusbranche >>

©Text: Exportinitiative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert