Frontjahreskontrakte: Kohle (ARA), Gas (DE), CO2 (EUA). Bild: Elcom

CH Base Jahreskontrakte oben, unten links CH Base Quartalskontrakte, unten rechts CH Base Monatskontrakte. Bild: Elcom

Strom Base Frontjahreskontrakte Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien. Bild: Elcom

Die Grenzkosten der Kohle- und Gaskraftwerke. Bild: Elcom

Elcom Terminmarktbericht vom 7.9.21: Preisanstieg setzt sich fort – CO2-Preise auf neuem Höchststand

(Elcom) Der starke Preisanstieg der vergangenen Wochen hat sich auch letzte Woche fortgesetzt. Das Cal22 Base für die Schweiz hat um 5.21% zugelegt und notierte zuletzt auf 94.55 EUR/MWh. Haupttreiber dieser Preisentwicklung sind nach wie vor die Gaspreise, welche auch letzte Woche wiederum gestiegen sind.


Verschiedene Faktoren haben die Gaspreise nach oben getrieben. Gazprom liess verlauten, dass trotz der Inbetriebnahme der Pipeline Nordstream 2 an den Lieferzielen für 2022 festgehalten würde. Zudem sind die russischen Gaslieferungen via Mallnow weiterhin um fast die Hälfte reduziert, nach dem Brand in einer Gazpromanlage.

Auch via Velke Kapusany kommt derzeit weniger Gas als üblich von Russland nach Europa, Gazprom hat für September keine zusätzlichen Transportkapazitäten durch die Ukraine gebucht. Der Start von Wartungsarbeiten in norwegischen Gasanlagen hat das Angebot zusätzlich verknappt.

CO2-Zertifikate auf 62.45 EUR/t
Die Gaspreise zogen die Kohlepreise und CO2-Preise mit nach oben. CO2-Zertifikate notierten letzte Woche zwischenzeitlich auf einem neuen Höchststand von 62.45 EUR/t, nebst den Gaspreisen stützten auch tiefe Auktionsvolumina die CO2-Preise. Bei der Kohle ist die anhaltende hohe chinesische Nachfrage zusätzliche preistreibend, die Massnahmen der chinesischen Regierung zur Erhöhung der Inlandproduktion zeigen bisher wenig Wirkung.

Terminmarktbericht vom 07-09-2021 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert