Anomalie der Durchschnittstemperatur der Luft an der Erdoberfläche im August 2021 relativ zum Augustdurchschnitt des Zeitraums 1991-2020. Quelle: ERA5. Bild: Copernicus Climate Change Service (C3S)/ECMWF

Copernicus: Juni, Juli, August knapp wärmster Sommer in Europa - weltweit drittwärmster August seit Beginn der Aufzeichnungen

(PM) Die durchschnittliche Temperatur für Juni bis August lag in Europa nahezu 1 °C über dem Durchschnitt von 1991-2020, was den Sommer 2021 zum wärmsten Sommer im C3S Datensatz macht. Jedoch waren die bisher wärmsten Sommer 2010 und 2018 nur geringfügig kühler, etwa 0.1 °C


Weltweit war der diesjährige August zusammen mit August 2017 der drittwärmste August des Datensatzes, mit etwas mehr als 0.3 °C über dem 1991-2020 Referenzdurchschnitt. In Europa lag der Monat nahe am Durchschnitt, jedoch herrschten auf dem Kontinent sehr unterschiedliche Bedingungen vor:

  • Im Mittelmeerraum wurden mehrere Temperaturrekorde gebrochen.
  • Im Osten herrschten auch überdurchschnittliche Temperaturen.
  • Im Norden hingegen lagen generell die Temperaturen eher unter dem Durchschnitt.

Die Darstellungen und Datenwerte dieser Meldung stützen sich auf den EZMW Copernicus Climate Change Datensatz ERA5. Die räumliche Durchschnittstemperatur für die europäische Region gilt nur für Landmassen innerhalb der Koordinaten: 25W-40E, 34N-72N.

Referenzperiode 1991-2020
C3S folgt der Empfehlung der World Meteorological Organisation (WMO) und nutzt für die Berechnung klimatologischer Durchschnittswerte stets die neuste, 30 Jahre umfassende Referenzperiode. Seit Januar 2021 verwendet der Service daher die Referenzperiode 1991-2020 für seine monatlich zur Verfügung gestellten Klimadaten. Um grösstmögliche Transparenz zu schaffen, werden alle Werte und Grafiken sowohl in Relation zur neuen, als auch zur alten Referenzperiode (1981-2010) bereitgestellt.

Text: Copernicus

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert