Die grosse Freiflächen-Solaranlage von EKZ befindet sich in der Nähe der Stadt Murcia. Die Solarpanels sind beweglich und fahren tagsüber dem Sonnenstand nach, womit die Produktion gesteigert wird. ©Bild: EKZ

EKZ: Pensionskasse Stadt Zürich wird Partner von EKZ beim südspanischen Solarkraftwerk Algibicos

(ee-news.ch) Die Pensionskasse Stadt Zürich (PKZH) investiert in erneuerbare Energien und wird Partner von EKZ für das neu erbaute Solarkraftwerk Algibicos in Südspanien. 49.5 Prozent beträgt die Beteiligung der PKZH. Für die PKZH stellen Anlagen im Bereich erneuerbare Energie ein wichtiges Element der Nachhaltigkeitsstrategie dar mit langfristigen, stabilen Rückflüssen.


Die grosse Freiflächen-Solaranlage von EKZ befindet sich in der Nähe der Stadt Murcia. Das Gebiet von Murcia zählt mit über 300 Schönwettertagen zu den sonnenreichsten Gegenden in ganz Europa. Die Solarpanels sind beweglich und fahren tagsüber dem Sonnenstand nach, womit die Produktion gesteigert wird. Die belegte Solarfläche beträgt 85 Hektar, was circa 85 Fussballfeldern entspricht. Pro Jahr werden über 90 GWh Strom produziert. Dies deckt rein rechnerisch den jährlichen Verbrauch von mehr als 20'000 Haushalten.

Rentable Investitionen
Solarenergie ist in wenigen Jahren ohne Subventionen rentabel geworden. Grosse Freiflächen-Solaranlagen sind in der Schweiz allerdings kaum realisierbar. Die niedrigen Produktionskosten neuer Photovoltaik-Anlagen und der sonnenreiche Standort in Spanien ermöglichen einen gewinnbringenden Betrieb – ohne staatliche Einspeisevergütungen. Der Bau von grossen Freiflächen-Solaranlagen ist eine wirtschaftlich interessante Investition für EKZ.

Für die PKZH führen die Infrastrukturanlagen zu stabilen Einkünften über die Zeit und tragen damit zur Finanzierung der Ansprüche ihrer Versicherten bei. Zudem sind für die PKZH Infrastrukturanlagen im Segment der erneuerbaren Energien Teil ihrer Nachhaltigkeitsstrategie – die Interessen und Zielsetzungen der PKZH und EKZ sind hier deckungsgleich, deshalb wird der Partnerschaft eine hohe strategische Bedeutung beigemessen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert