Der Solarpark ‚Altes Kraftwerk Zschornewitz‘ ist die erste Freiflächen-PV-Anlage, die von EP New Energies errichtet wurde. ©Bild: EP New Energies

Photovoltaik statt Braunkohle: Solarpark ‚Altes Kraftwerk Zschornewitz‘ in Betrieb genommen

(ee-news.ch) Der Solarpark ‚Altes Kraftwerk Zschornewitz‘ im Landkreis Wittenberg (Sachsen-Anhalt) wurde Anfang Juli offiziell in Betrieb genommen. Erstmals nach der Stilllegung des Kraftwerks Zschornewitz im Jahr 1992, einem der ältesten Deutschlands, wird nun am Standort in Zschornewitz wieder Strom produziert – diesmal CO2-frei. Die Freiflächen-PV-Anlage mit einer Leistung von 4.5 Megawatt wurde von EP New Energies projektiert.


Der Solarpark ging ein halbes Jahr früher als ursprünglich geplant ans Netz. Fortan übernimmt Leag die Betriebsführung, die Wartung und Stromvermarktung für den Solarpark. Der Braunkohlekonzern aus der Lausitz ist dabei sich neu ausrichten und baut dazu sein Erneuerbaren-Portfolio schrittweise aus.

Vermarktung im virtuellen Kraftwerksverbund
Die Vermarktung des Stroms aus dem Solarpark Zschornewitz erfolgt im virtuellen Kraftwerksverbund der Leag, den Energy Cubes, welche Energieerzeugungsanlagen verschiedener Grösse und Funktion zu agilen und virtuellen Einheiten verbinden. Im neu geschaffenen Bereich Betriebsführung soll darüber hinaus der technisch einwandfreie Betrieb von erneuerbaren Energieanlagen sichergestellt werden. Der Solarpark ‚Altes Kraftwerk Zschornewitz‘ ist die erste Freiflächen-PV-Anlage, die von EP New Energies errichtet wurde.

Text: ee-news.ch, Quelle: Leag

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert