Mit über 31‘000 Solarmodulen der Marke Sunpower mit einer Leistung von insgesamt 12.7 MW wird die Anlage nach Schätzungen von Maxeon über 13.5 Mio. kWh Strom liefern. Bild: Maxeon Solar Technologies

Maxeon Solar: 12.7-Megawatt-Solarkraftwerk auf Logistikzentrum in Italien produziert bald Strom – eine der grössten Aufachanlagen Europas

(ee-news.ch) Maxeon Solar Technologies baut auf dem Dach des neu errichteten Logistikzentrums des internationalen Luxuskonzerns Kering ein 12.7 MW Solarkraftwerk. Kehring ist der Besitzer einer Reihe renommierter Häuser in den Bereichen Mode, Lederwaren, Schmuck und Uhren. Nach der Fertigstellung, die für August 2021 geplant ist, wird die Anlage in Trecate, Norditalien eine der grössten PV-Aufdachanlagen Europas sein.


Die Aufdachanlage in Trecate, die auf zwei benachbarten Gebäuden installiert werden soll, wird insgesamt mehr als 55‘160 Quadratmeter umfassen. Mit über 31‘000 Solarmodulen der Marke Sunpower mit einer Leistung von insgesamt 12.7 MW wird die Anlage nach Schätzungen von Maxeon über 13.5 Mio. kWh Strom liefern. Das Logistikzentrum ist so konzipiert, dass er energiepositiv ist, also mehr Energie erzeugt als er verbraucht.

25-Jahres-Garantie auf Produkt und Stromversorgung
Kennew, ein Premier Partner von Sunpower mit Hauptsitz in Bergamo, Italien, wurde von dem nachhaltigen Gebäudeentwickler und Generalunternehmer Techbau mit dem Entwurf und der Installation des Solarsystems mit der Sunpower Maxeon-Solarmodultechnologie beauftragt. Der Kunde hatte spezifische Anforderungen und Sunpower Maxeon-Module konnten sie erfüllen. So zum Beispiel maximale Leistung auf einer gegebenen Dachfläche über einen langen Zeitraum, praxiserprobte Zuverlässigkeit, beste Haltbarkeit und eine 25-Jahres-Garantie auf Produkt und Stromversorgung.

40-jährige Nutzungsdauer
Darüber hinaus nennt Botti die Moduleffizienz der Sunpower Maxeon-Linie als einen ihrer Hauptvorteile, mit einer Moduleffizienz von bis zu 22.6 % und der gemäss Maxeon niedrigsten Degradationsrate in der Solarbranche. Gemäss der Garantie liefern die Solarmodule auch im 25. Jahr dem Logistikzentrum weiterhin mindestens 92 % ihrer ursprünglichen Nennleistung. Doch sie dürften auch danach weiter produzieren, da Maxeon seine Module für eine 40-jährige Nutzungsdauer auslegt.

Erstes LEED-Platin-zertifizierte Lager in Europa
Lindsey Wiedmann, Chief Legal Officer und ESG Lead bei Maxeon Solar Technologies, kommentierte die aussergewöhnliche Nachhaltigkeit des Standorts wie folgt: "Nach der Fertigstellung werden der Baukörper, das Kernlager und die Büros LEED-zertifiziert sein und voraussichtlich ein Platin-Rating erreichen - damit wird dieser Hub das erste LEED-Platin-zertifizierte Lager in Europa. Dank ihrer prestigeträchtigen Cradle to Cradle Certified - Bronze(TM)-Auszeichnung konnten die Sunpower Maxeon-Kollektoren mehr zu den LEED-Punkten und Nachhaltigkeitszielen des Projekts beitragen als andere auf dem Markt erhältliche konventionelle Kollektoren.

Text: ee-news.ch, Quelle: Maxeon Solar Technologies

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert