Bei der neuen Version PV-Design 3.0 umfassen die Algorithmen jetzt auch Dreiwicklungstransformatoren, was die Genauigkeit der Energieertragsberechnung für grössere PV-Anlagen erhöht. Bild: Rated Power

Vom Energieertrag über die Geländesteigung bis zur Capex-Analyse: Mit einem Klick lassen sich umfangreiche Dokumentationen erstellen und als Berichte, Tabellen oder Zeichnungen herunterladen. Bild: Rated Power

Rated Power: Neue Auslegungssoftware für PV-Freiflächenanlagen - Solarschmiede vertreibt exklusiv PV-Design 3.0  

(ee-news.ch) Der spanische Solarsoftware-Experte Rated Power bringt im Juni das Tool PV-Design 3.0 auf den Markt. Mit der cloudbasierten Lösung lassen sich PV-Freiflächenanlagen gemäss de Unternehmen innerhalb weniger Minuten automatisiert planen, auslegen und optimieren. Zu den neuen Features der Version 3.0 zählen die Berechnung von Erdarbeiten, ein dreidimensionales Layout sowie optimierte Design-Vergleichs- und Capex-Tools.


Neben Rated Power übernimmt der Münchner Software-Anbieter Solarschmiede Software GmbH den Exklusivvertrieb in der DACH-Region.

Vom Energieertrag über die Geländesteigung bis zur Capex-Analyse
Nutzer können verschiedene Konfigurationen auswählen, Module, Wechselrichter und Montagesysteme bestimmen und die Energieverluste ermitteln. Die intuitive Webapplikation empfiehlt bei jedem Prozessschritt die optimalen Eingabewerte. Durch das Scannen von Millionen von Iterationen erhält man, so schriebt das Unternehmen, in Sekunden das beste Auslegungsergebnis mit dem optimalen Design und der maximalen Rentabilität. Vom Energieertrag über die Geländesteigung bis zur Capex-Analyse: Mit einem Klick lassen sich umfangreiche Dokumentationen erstellen und als Berichte, Tabellen oder Zeichnungen herunterladen.

Neue Features
Bei der neuen Version PV-Design 3.0 umfassen die Algorithmen jetzt auch Dreiwicklungstransformatoren, was die Genauigkeit der Energieertragsberechnung für grössere PV-Anlagen erhöht. Mit dem verbesserten Design-Vergleichstool lassen sich verschiedene Ergebnisse anhand von Parametern und Diagrammen vergleichen und die beste Konfiguration ermitteln. Zudem können die Anlagen in 3D geplant werden und die nötigen Erdarbeiten berechnet werden. Das erweiterte Capex-Tool sorgt dafür, dass man die Stromgestehungskosten und die Investitionsausgaben (Capital Expenditures) schnell berechnen und von unterwegs aus ein Angebot erstellen kann.

Text: ee-news.ch, Quelle: Rated Power und Solarschmiede Software GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert