Der Ständerat stimmte der Motion von Ständerat Olivier Français (FDP/VD) stillschweigend zu. Der Investitionsplan soll einen Zeitrahmen von zwölf Jahren umfassen. Bild: T. Rütti

Parlament: Bundesbauten sollen mit Photovoltaik-Anlagen ausgerüstet werden

(SDA) Das Parlament beauftragt den Bundesrat einen Investitionsplan für Photovoltaik-Anlagen auf Bundesbauten vorzulegen. Nach dem Nationalrat hat am 1. Juni auch der Ständerat einen entsprechenden Vorstoss angenommen. (Texte en français >>)


Der Ständerat stimmte der Motion von Ständerat Olivier Français (FDP/VD) stillschweigend zu. Der Investitionsplan soll einen Zeitrahmen von zwölf Jahren umfassen.

Weiter erhält der Bundesrat den Auftrag, die energetischen und klimatischen Sanierungsarbeiten an den Immobilien des Bundes zu beschleunigen. Dabei solle insbesondere auf die Nutzung erneuerbarer Energie geachtet werden. Die Autonomie der Immobilien im Strombereich solle sichergestellt werden. Der Nationalrat stimmte dem Vorstoss bereits in der vergangenen Wintersession zu. Das Geschäft geht an den Bundesrat.

©Text: Keystone-SDA

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert