Das Gebiet ‚Sørlige Nordsjø II‘, mit Wassertiefen zwischen 53 und 70 Metern, verfügt weltweit über eine der besten Windressourcen. Von hier aus könnten verschiedene europäische Länder mit Strom versorgt werden. ©Bild: Rwe

Equinor, Rwe und Hydro: Schliessen Kooperation für Offshore-Windprojekt in der norwegischen Nordsee

(ee-news.ch) Equinor, Rwe Renewables und Hydro Rein haben eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich Offshore-Wind in Norwegen unterzeichnet. Gemeinsam wollen die Partner einen Antrag für die Entwicklung eines grossen Offshore-Windparks in der norwegischen Nordsee in dem Gebiet ‚Sørlige Nordsjø II‘ vorbereiten und bei den norwegischen Behörden einreichen.


Das norwegische Ministerium für Erdöl und Energie hat insgesamt zwei Gebiete für Offshore-Windenergie ausgewiesen: ‚Utsira Nord‘ und ‚Sørlige Nordsjø II‘. Derzeit arbeiten die Behörden am Genehmigungsverfahren für norwegische Offshore-Windkraftprojekte auf diesen Flächen. Das ausgewiesene Areal grenzt an das dänische Gebiet der Nordsee und ist gut gelegen, um von dort aus verschiedene europäische Länder mit Strom zu versorgen. Das Gebiet ‚Sørlige Nordsjø II‘, mit Wassertiefen zwischen 53 und 70 Metern, verfügt weltweit über eine der besten Windressourcen. Equinor und Rwe haben bereits gemeinsam den 385-Megawatt-Offshore-Windpark Arkona im deutschen Teil der Ostsee realisiert, der seit 2019 grünen Strom für rechnerisch rund 400‘000 deutsche Haushalte liefert (siehe ee-news.ch vom 17.4.2021 >>).

Text: ee-news.ch, Quelle: Rwe

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert