Dank der engen Zusammenarbeit mit Zaptec in den letzten 4 Jahren ist NovaVolt zu einem der marktführenden Anbieter von skalierbaren Ladelösungen in der Schweiz geworden. Bild: Zaptec

Nova Volt: Verkauft Firmenanteile an norwegischen E-Ladespezilisten Zaptec Charger

(PM) Florian Kienzle und Marco Mangani haben als Aktionäre der NovaVolt AG eine Absichtserklärung zum Verkauf ihrer Anteile an die Zaptec Charger AS (100% im Besitz der Zaptec AS) unterschrieben. Seit der Firmengründung im Jahr 2017 ist NovaVolt der exklusive Distributor von Zaptec Ladesystemen in der Schweiz.


Dank der engen Zusammenarbeit mit Zaptec in den letzten 4 Jahren ist NovaVolt zu einem der marktführenden Anbieter von skalierbaren Ladelösungen in der Schweiz geworden und hat mit dem Zaptec Ladesystem «Made in Norway» bereits zahlreiche Kunden auf dem Weg in die elektrische Zukunft begleiten dürfen.

Logischer nächster Schritt
Die Integration von NovaVolt in Zaptec ist ein logischer nächster Schritt in dieser erfolgreichen norwegisch-schweizerischen Kooperation. Florian Kienzle und Marco Mangani werden unverändert die Geschäftsleitung der NovaVolt AG innehaben und zusammen mit allen Mitarbeitenden die Kontinuität in den bestehenden Beziehungen zu Kunden und Partnern gewährleisten. «Wir freuen uns sehr darauf, Teil der Zaptec Familie zu werden. Wir sind überzeugt, dass wir die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden in der Schweiz so noch direkter einbringen und noch besser erfüllen können.», sagt Florian Kienzle, Geschäftsführer der NovaVolt AG.

Im Laufe des zweiten Quartals
Zaptec und NovaVolt beabsichtigen, die Transaktion im Laufe des zweiten Quartals 2021 abzuschliessen. Die Unterzeichnung und der Abschluss stehen unter dem Vorbehalt der Due Diligence sowie der Einigung über die endgültigen Transaktionsvereinbarungen.

Text: NovaVolt AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert