In sechs verschiedenen Themenfeldern werden die verschiedenen Anwendungen von Solaren Grossanlagen forciert und mit 30 bis 50% der Investitionskosten gefördert. Bild: Austria Solar

Österreich: Förderprogramm für solare Grossanlagen auf 45 Millionen Euro massiv aufgestockt

(Austria Solar) Der Klima- und Energiefonds fördert Solare Grossanlagen in Österreich jetzt noch stärker: Das Programm 2021 wurde kürzlich gestartet und mit einem Budget von 45 Millionen Euro stehen für die nächsten zwei Jahre mehr Mittel zur Verfügung als die letzten zehn Jahre zusammen. Mit diesem weltweit einzigartigen Förderprogramm katapultiert sich Österreich an die Weltspitze der Solarländer.


In sechs verschiedenen Themenfeldern werden die verschiedenen Anwendungen von Solaren Grossanlagen forciert und mit 30 bis 50% der Investitionskosten gefördert. Neu ist der Fokus auf besonders grosse (> 5000 m²) Anlagen, wodurch der Kollektorfläche nach oben hin keine Grenzen mehr gesetzt sind und zusätzlich Machbarkeitsstudien für solche Anlagen mit bis zu 100% gefördert werden.

Die Highlights der Förderung auf einen Blick:

  • 45 Mio. Euro Budget für Solare Grossanlagen
  • Laufzeit des Programms erstmals zwei Jahre (bis 24.02.2023)
  • Fördersatz bis zu 50 %, bei Anlagen über 2000 m² bis 30 % (+ 5% für Speicher)
  • Keine Obergrenze der Projektgrösse (10‘000 m² Grenze gefallen)
  • Keine Obergrenze der Fördersumme pro Projekt (750‘000 Euro Grenze gefallen)
  • Neues Themenfeld „Solare Grossanlagen ab 5000 m²“
  • Erstmals auch Unternehmen im europäischen Emissionshandel (ETS) förderfähig: grosse Industriebetriebe, Stadtwerke, Landesenergieversorger
  • 100 % Förderung von Machbarkeitsstudien für Anlagen ab 5000 m² - zur Vorbereitung von Investitionen in Grossanlagen

>> Website des Förderprogramms Solare Grossanlagen >>
>> Leitfaden des Förderprogramms >>
>> Übersicht zu allen betrieblichen Solarwärme-Förderungen >>

Text: Austria Solar

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert