Mit optimal ausgerichteten Modulen, modernen Solar- und Batterie-Wechselrichtern sowie der SMA Ladelösung für Elektromobilität können Solaranlagenbetreiber laut SMA bis zu 80 Prozent Energiekosten sparen. ©Bild: SMA

Eigenverbrauch statt Einspeisen: SMA bietet Lösungen für Ü20-Solaranlagen

(ee-news.ch) Was tun, wenn die Solaranlage nach 20 Jahren aus der Förderung läuft? Mit den Lösungen zum Eigenverbrauch von SMA Solar Technology können Solaranlagenbetreiber weiter von ihrem selbst erzeugten Strom profitieren. Die Möglichkeiten für die 20 Jahre oder älteren Anlagen reichen von der einfachen Umstellung auf Eigenverbrauch über die Integration von Elektrofahrzeugen oder Batteriespeichern bis zur umfangreichen Anlagen-Modernisierung. Der neue SMA Planungsleitfaden für Installateure erklärt, was mit der Novelle des deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetzes zu beachten ist. Er will PV-Fachhandwerker und Installateure bei der Planung passgenauer Ü20-Lösungen für Solaranlagenbetreibe unterstützen.


Übernimmt der SMA Energiemanager Sunny Home Manager 2.0 die intelligente Steuerung der Verbraucher, lasse sich rund die Hälfte des selbst erzeugten Stroms selbst nutzen, so SMA. Durch die zusätzliche Nachrüstung mit Batteriespeichern steht Solarstrom auch nach Sonnenuntergang zur Verfügung, der Strombezug aus dem öffentlichen Netz kann weiter reduziert werden. Mit den AC-gekoppelten SMA Batterie-Wechselrichtern sei die Speicher-Integration einfach und ohne grossen Eingriff in die bestehende Anlage möglich. Besonders effizient ist die Erhöhung des Eigenverbrauchs, wenn zusätzlich ein Elektroauto mit eigenem Solarstrom geladen wird. Zum Beispiel mit der Ladelösung SMA EV Charger. Die Integration einer Wärmepumpe ermöglicht auch das Heizen mit nachhaltigem Solarstrom und spart Heizkosten. Mit optimal ausgerichteten Modulen, modernen Solar- und Batterie-Wechselrichtern sowie der SMA Ladelösung für Elektromobilität könnten Solaranlagenbetreiber so bis zu 80 Prozent Energiekosten sparen, schreibt SMA

Planungsleitfaden: Lösungen für Ü20-Solaranlagen nach Förderende durch das EEG >>

Text: ee-news.ch, Quelle: SMA Solar Technology AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert