Die Containerspeicher der Fenecon Industrial Serie sind dank der Verwendung von Elektrofahrzeugbatterien hoch leistungsfähig und uneingeschränkt mobil. Nutzer bezahlen nur für den Zeitraum des Speicherbedarfs. Bild: Fenecon

Fenecon: Gründet Tochtergesellschaft Feresto für die Vermietung von Industrie- und Gewerbespeicher

(PM) Um die umfangreichen Vorteile eines Batteriespeichers auch ohne grosse Investitionskosten zu ermöglichen, bietet der Stromspeicheranbieter Fenecon mit seiner neuen Tochtergesellschaft Feresto GmbH (Fenecon Rental Storage) jetzt auch Gewerbe- und Industriespeicher zur Miete an.


Während Eigenverbrauchsspeicher mit Photovoltaikanlagen in der Regel über einen langen Zeitraum gut planbar sind, ist die Nutzung von Stromspeichern an Ladeparks, in der industriellen Lastspitzenkappung oder bei Veranstaltungen zwar hoch profitabel, jedoch nur für begrenzte Zeiträume planbar. Das kann die Investition erschweren. Genau hier setzt Feresto mit seinem Mietspeicherangebot an: Die Containerspeicher der Fenecon Industrial Serie sind dank der Verwendung von Elektrofahrzeugbatterien hoch leistungsfähig und uneingeschränkt mobil. Nutzer bezahlen nur für den Zeitraum des Speicherbedarfs und können die überschaubaren Kosten klaren Einsparungen zuordnen ohne das Investitionsbudget ausserhalb ihres Kerngeschäftes zu belasten.

Viele Anwendungsmöglichkeiten
Sei es die saisonale Lastspitzenkappung bei sommer- oder winterlastigen Betrieben, die nur für wenige Monate notwendig ist und einen Speicher den Rest des Jahres ungenutzt lassen würde, die lukrative Leistungsreduzierung in den Hochlastzeitfenstern oder auch die emissions- und lautlose Öko-Stromversorgung von Veranstaltungen. Dank des flexiblen FEMS-Energiemanagementsystems lassen sich die Anwendungen einfach über Apps aktivieren. Aber auch die vielen neu entstehenden Ladeparks bei Arbeitgebern oder im Einzelhandel führen zur Frage Netzausbau oder Speicher – und können nun flexibel und schnell mit einem Speicher in Betrieb gehen und in den typischen Ladepark-Ausbaustufen der kommenden Jahre mitwachsen. Dabei bietet das FEMS-Energiemanagement mit dem Multi-Ladepunkt-Management hierfür eine integrierte und einfach umzusetzende Gesamtlösung.

Breites Angebotsspektrum
„Um den entstehenden Speicher-Mietmarkt bestmöglich zu bedienen, bieten wir Speicher ab 30 kW und bis in den Multi-Megawatt-Bereich zur Miete an. Das geht schon ab einem Tag und bis zu 5 Jahren. Auch für die kaufenden Kunden bietet eine vorherige Miete eine hervorragende Gelegenheit zum Test des geplanten Einsatzes“, fasst Feresto -Geschäftsführer Leonhard Kriegl das neue Angebot zusammen. Der Mietspeicherpark erfreute sich bereits in der Testphase grosser Beliebtheit und wird kontinuierlich aufgebaut. Dabei bietet das parallel entwickelte Finanzierungsmodell für Investoren eine gute Geldanlage mit hoher Wertbeständigkeit der Speichersysteme.

Text: Fenecon

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert