Bis einschliesslich 2025 wird der Verkauf von Emissionszertifikaten im Brennstoffemissionshandel über die EEX zu festgelegten Preisen stattfinden. ©Bild: EEX

EEX: Erhält Zuschlag als Verkaufsplattform für Brennstoffemissionshandel in Deutschland

(PM) Die European Energy Exchange AG (EEX) erhielt am 15. März 2021 den Zuschlag des deutschen Umweltbundesamts für die Veräusserung von Emissionszertifikaten im nationalen Emissionshandel (nEHS). Das auch als Brennstoffemissionshandel bezeichnete Instrument ist in Deutschland seit dem 1. Januar 2021 in Kraft. Es legt erstmals einen CO2-Preis für die Sektoren Wärme und Verkehr auf nationaler Ebene fest, die bislang nicht vom europäischen Emissionshandelssystem erfasst sind.


Einbezogen in das nEHS sind grundsätzlich alle auf den Markt gebrachten CO2-verursachenden Brennstoffe, insbesondere Benzin, Diesel, Heizöl, Flüssiggas, Erdgas und Kohle. Verpflichtete unter dem nEHS sind dabei diejenigen, die Brennstoffe in Verkehr bringen, das heisst beispielsweise Gaslieferanten oder Unternehmen der Mineralölwirtschaft.

Festpreisphase bis 2025
Für den nEHS ist zunächst eine Festpreisphase bis 2025 vorgesehen, in der Emissionszertifikate zu einem gesetzlich festgelegten – und jährlich steigenden – Preis ausgegeben werden. Bis einschliesslich 2025 wird der Verkauf von solchen Emissionszertifikaten über die EEX zu diesen festgelegten Preisen stattfinden. Ab 2026 werden die Zertifikate dann nicht mehr zum Festpreis verkauft, sondern versteigert.

Erstmals zum 30. September 2022 müssen die Teilnehmer des nEHS die vorher erworbenen Zertifikate für das Berichtsjahr 2021 im Emissionshandelsregister der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) abgeben.

Verkauf zwischen Oktober und Dezember 2021
Die Emissionszertifikate für 2021 werden zwischen Oktober und Dezember 2021 an mindestens zwei Terminen pro Woche zum Kauf angeboten. Die genauen Termine werden mindestens sechs Wochen vor dem Start des Verkaufs auf der Website der EEX veröffentlicht. Ab September 2021 können Teilnehmer des nEHS einen Zulassungsantrag bei der EEX stellen. Neben der direkten Teilnahme am Verkauf besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, die Emissionszertifikate über einen anderen zugelassenen Teilnehmer (Vermittler oder „Intermediär“) zu erwerben.

Weitere Informationen >>

Text: European Energy Exchange AG (EEX)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert