APG kann einerseits auf ein bereits etabliertes Instrument zugreifen. Andererseits fliessen die in Österreich gesammelten Erfahrungen aus deren landesspezifischer Flexibilisierungsplattform in Equigy ein.

Swissgrid: APG tritt Equigy bei

(PM) Servus APG! Swissgrid freut sich sehr darüber, dass der österreichische Übertragungsnetzbetreiber der Crowd Balancing Platform beitritt. Mit dem Beitritt von APG intensiviert die Blockchain-basierte Crowd Balancing Platform Equigy die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene weiter. Equigy schafft eine Standardisierung für die Integration von kleinen, dezentralen Einheiten in den Netzregelungsprozess.


Damit trägt die Plattform wesentlich zur Netzstabilisierung bei und steigert die Effizienz im Regelenergiemarkt. Die Kooperation der Übertragungsnetzbetreiber ermöglicht nämlich einen grossen Markt für flexible Ressourcen. Sie schafft die Voraussetzungen, damit sich Hersteller von Elektrofahrzeugen, Batterien sowie anderen Technologien und somit Betreiber und Aggregatoren einfacher für diesen Markt präqualifizieren können. Der Ansatz ist für Betreiber und Aggregatoren offen und damit auch für traditionelle Technologien anwendbar. Alle Mitglieder des Joint Ventures können vom Wissenstransfer und der Kostenteilung bei der Weiterentwicklung profitieren.

Gesammelten Erfahrungen
Nach Tennet (DE/NL), Terna (IT) und Swissgrid (CH) stösst nun mit dem österreichischen Übertragungsnetzbetreiber APG ein weiterer wichtiger Partner zu Equigy. Davon profitieren beide Seiten: APG kann einerseits auf ein bereits etabliertes Instrument zugreifen. Andererseits fliessen die in Österreich gesammelten Erfahrungen aus deren landesspezifischer Flexibilisierungsplattform in Equigy ein.

Text: Swissgrid

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert