Neues Stelleangebot
X
Leiter Projekt Management / Projektleiter (m/w)

Die „Supermajors“ der Erdölbranche rechnen langfristig mit tieferen Erdölpreisen. „Tight Oil“, „LNG“ und Tiefseevorkommen einen schweren Stand. Abschreibungen in Milliardenhöhe sind an der Tagesordnung. Bild: von Siggy Nowak/Pixabay

Gas-Oil-Pressreview November: Wann werden Wind- und Solarenergie endlich die Gaskraftwerke in den USA ablösen?

(WS) In Kanada sind auf 250‘000 Erdöl- und Erdgas-Bohrlöcher etwa 100‘000 provisorisch stillgelegt, aber nicht fachgerecht versiegelt worden. In Norwegen dürfen Umweltschutzorganisationen neu gegen die Vergabe von Bohrlizenzen in der Arktis klagen. Und die noch waltende US-Regierung versucht in letzter Minute die Erdölkonzessionen im arktischen Reservat von Alaska zu verkaufen. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz. Zum Beispiel auch über Abschreibungen in Milliardenhöhe auf „Tight Oil“ (Schieferöl), „LNG“ (liquefied natural gas) der „Supermajors“ der Erdölbranche.

Erdgas

Wann werden Wind- und Solarenergie endlich die Gaskraftwerke in den USA ablösen, fragt sich die New York Times. Für Investoren wären die Erneuerbaren schon seit geraumer Zeit die bessere Option:
https://www.nytimes.com/2020/11/12/opinion/solar-wind-natural-gas-climate-change.html?searchResultPosition=1

Eine neue Technologie soll aus dem Weltall schon kleine Methangas-Lecks entdecken können. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/11/climate/methane-leaks-satellite-space.html?searchResultPosition=1

In der Kanadischen Provinz Alberta sind auf 250‘000 Erdöl- und Erdgas-Bohrlöcher etwa 100‘000 provisorisch stillgelegt worden, sind also weder aktiv noch sind sie fachgerecht versiegelt worden. Daher entweichen immer noch grosse Mengen Methan. Ein Treibhausgas) in die Umwelt. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/10/30/climate/oil-wells-leak-canada.html?searchResultPosition=1

Erdöl

Das oberste Gericht Norwegens erlaubt Umweltschutzorganisationen gegen die Vergabe von Bohrlizenzen in der Arktis zu klagen. Dies in einem Land, dessen Wirtschaft stark von der Erdöl- und Erdgas-Industrie abhängig ist. The New York Times :
https://www.nytimes.com/2020/11/05/world/europe/norway-supreme-court-climate-change.html?searchResultPosition=1

Ist der Erdölpreis-Optimismus nach der Bekanntgabe von der Entwicklung von Corona-Impfstoffen angebracht?:
https://finance.yahoo.com/news/oil-optimism-returns-fresh-vaccine-200000695.html

Die New York Times zeigt auf wie eine Beraterfirma, Kampagnen für angebliche „grass-root“ Initiativen zur Unterstützung von fossilen Energien finanzierte:
https://www.nytimes.com/2020/11/11/climate/fti-consulting.html?searchResultPosition=1

Obwohl Donald Trump das Weisse Haus schon in zwei Monaten verlassen muss, versucht seine Regierung noch die Erdölkonzessionen im arktischen Reservat von Alaska zu verkaufen. Und dies obwohl unter einer Regierung Biden ein Kurswechsel bezüglich fossiler Energieträger zu erwarten ist. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/16/climate/trump-oil-drilling-alaska.html?searchResultPosition=1

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Bohrlizenzvergaben umgehend an den Gerichten angefochten werden. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/17/climate/arctic-wildlife-refuge-lease-sales.html?searchResultPosition=1

Der seit 1950 in Betrieb stehenden USA-Kanada Pipeline in Michigan droht die definitive Schliessung, da die Sicherheitsvorkehrungen nicht mehr dem neuesten Stand entsprechen, und somit die Trinkwassersicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/17/climate/oil-pipeline-michigan-whitmer.html?searchResultPosition=1

OPEC - Erdölpreis

Die von der OPEC und Russland beschlossenen Reduktionen der Erdölförderquoten haben nur wenig zu einer Stabilisierung der Erdölpreise beigetragen. The Economist:
https://www.economist.com/graphic-detail/2020/11/30/opec-production-cuts-have-done-little-to-boost-oil-prices

Klimawandel und fossile Energien

Am 4. November 2020 ist die USA offiziell aus dem Pariser Klimaabkommen ausgetreten. Ein Tag zuvor, am 3. November 2020, fanden die Präsidentschaftswahlen in den USA statt, welche von Joe Biden gewonnen wurden. Er will die USA wieder zum Abkommen zurückführen. Dazu ein Artikel in der New York Times, bevor das Wahlresultat feststand:
https://www.nytimes.com/2020/11/04/climate/paris-agreement-us-election.html?searchResultPosition=1

Joe Biden plant in der neuen Regierung einen speziellen Kabinettsposten nur für das Klima. Dafür vorgesehen ist John Kerry, der ehemalige Aussenminister unter Barack Obama. John Kerry hatte 2015 auch das Pariser Klimaabkommen (von Donald Trump gekündigt) im Namen der USA unterzeichnet. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/23/climate/john-kerry-climate-change.html?searchResultPosition=1

Die New York Times listet die wichtigsten Aufgaben einer Biden Regierung in den Bereichen Energie, Klima und Umwelt auf:
https://www.nytimes.com/2020/11/08/climate/biden-climate.html?searchResultPosition=1

Und was wird das grösste Erbe der Trump Regierung bleiben, fragt sich die New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/09/climate/trump-legacy-climate-change.html?searchResultPosition=1

„The New Map“ heisst das neue Buch von Daniel Yergin zur Zukunft der fossilen Energie. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/09/15/books/review/the-future-of-energy.html?searchResultPosition=5

Vor über 250 Millionen Jahren verursachten Vulkanausbrüche in der Region des heutigen Sibirien gewaltige Brände von Erdöl- und Kohlevorkommen. Die daraus resultierenden CO2-Emissionen führten zum bisher grössten Artensterben (96% in den Ozeanen und 70% an Land) auf unserem Planeten. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/18/science/extinction-global-warming.html?searchResultPosition=1

Der Britische Premierminister präsentiert ein äusserst ambitiöses Klimaprogramm. So soll bis 2030 der Verkauf von Benzin- und Dieselfahrzeugen verboten werden und bis 2050 sollen die CO2-Emissionen auf null gesenkt werden. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/18/world/europe/johnson-britain-energy-electric-cars-carbon.html?searchResultPosition=1

General Motors hat bekannt gegeben, dass sie die Blockade von Präsident Trump gegen die vom Bundestaat Kalifornien eingeführten Treibstoffnormen nicht länger unterstützen werden. The New York Times:
https://www.nytimes.com/2020/11/23/climate/general-motors-trump.html?searchResultPosition=1

Carbon Bubble

Die „Supermajors“ in der Erdölbranche (ExxonMobil, Chevron, Conoco-Philipps, BP, Shell, Total und Eni) rechnen langfristig mit tieferen Erdölpreisen. In diesem Umfeld haben „Tight Oil“ (Schieferöl), „LNG“ (liquefied natural gas) und Tiefseevorkommen einen schweren Stand. Abschreibungen in Milliardenhöhe sind an der Tagesordnung. Dazu eine Analyse auf OilPrice.com:
https://oilprice.com/Energy/Crude-Oil/A-Wave-Of-Stranded-Oil-Assets-Is-Coming-To-The-US-Shale-Patch.html

Investoren planen Klagen sogar gegen Regierungen, die nicht ausführlich genug über die vom Klimawandel verursachten Risiken bei Investitionen informiert haben. The Economist:
https://www.economist.com/finance-and-economics/2020/11/21/green-investors-are-embracing-litigation

Die in Rom beheimatete ENEL, Europas grösster Stromproduzent, ist im Wandel zu einem „grünen“ Konzern. The Economist:
https://www.economist.com/business/2020/11/28/how-enel-became-europes-climate-centurion

©Recherche: Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz

show all

1 Kommentare

Max Blatter

"Wann werden Wind- und Solarenergie endlich die Gaskraftwerke in den USA ersetzen?"
Na ja: Vielleicht wenn die USA ihre erste Präsidentin haben?

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert