Mit der Vertragsunterzeichnung für das BNK-System von Parasol im Windpark Blye bei Grossenwiehe steigen die Chancen auf grössere Synergien für weitere Windparks im Norden Schleswig-Holsteins. ©Bild: Parasol

Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung: Passiv-Radar-System von Parasol schafft Synergieeffekte durch grosse Wirkräume

(ee-news.ch) So langsam schliesst sich der Kreis im Norden Schleswig-Holsteins: Nachdem sich die Windparks in den Reussenkögen, dem Kirchspielkrug Medelby sowie in Jalm für das BNK Passiv Radar System von Parasol entschieden haben, ist auch der Windpark Blye bei Grossenwiehe mit dabei. Mit jedem weiteren Windpark, der im Norden hinzukommt, werde der Synergieeffekt grösser, denn die Wirkräume könnten effektiver genutzt werden und alle könnten Zeit und Geld sparen, schreibt Parasol.


Anhand der Signallaufzeitberechnung und des Dopplereffektes kann Parasol den Standort eines Flugobjektes wie ein 3D-Radar exakt bestimmen. Fremdsignale von Windkraftflügeln, Vogelschwärmen oder Autos werden erkannt und aussortiert, sodass die Beleuchtung der Windkraftanlagen wirklich nur im Bedarfsfall eingeschaltet werden muss. Dadurch entstehen sehr geringe Beleuchtungszeiten und eine Verbesserung für windparknahe Anwohnende, für die umliegenden Gemeinden und letztlich für die Akzeptanz. Das Passiv-Radar-System von Parasol biete auch den Vorteil, dass es bereits anerkannt ist, also sofort eingesetzt werden könne, weil es keine Frequenzzuteilung benötige und zudem keine zusätzlichen Emissionen erzeuge, erläutert Parasol.

Text: ee-news.ch, Quelle: Parasol

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert