Im November 2019 verloren etwa 170 Mitarbeitende des Solarmodul-Herstellers Solibro ihren Job. Der jetzige Investor wolle in die Produktion von Batterien investieren und eine erhebliche Anzahl von Arbeitsplätzen schaffen, so der Insolvenzverwalter.

Lithium-Ionen-Akkus statt CIGS-Module: Produktionsstätte von Solibro an asiatischen Investor verkauft

(ee-news.ch) Die Immobilie des insolventen Solarmodul-Herstellers Solibro im sächsischen Thalheim nebst des vor Ort befindlichen Maschinenparks wurden zum 15.10.2020 auf einen asiatischen Investor übertragen. Am Standort in Thalheim soll eine Produktionsanlage für Lithium-Ionen-Akkus errichtet werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das gab der Insolvenzverwalter Henning Schorisch von der Kanzlei hww Hermann Wienberg Wilhelm bekannt.


Am 1. November 2019 war das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Solibro GmbH eröffnet worden und Henning Schorisch, der zuvor als vorläufiger Sachwalter eingesetzt war, als Insolvenzverwalter berufen. „Es war schnell klar, dass die Produktion von Solarmodulen in Thalheim trotz der innovativen CIGS-Technologie unter den derzeitigen Marktbedingungen und den Strukturen der Schuldnerin wirtschaftlich nicht sinnvoll ist“, berichtet Schorisch. Im November 2019 hatte Schorisch nach Scheitern der von den Eigentümern angestrebten Eigenverwaltung den defizitären Geschäftsbetrieb final einstellen und etwa 170 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern kündigen müssen.

Batteriesysteme für 100‘000 Elektroautos
Der jetzige Investor wolle in die Produktion von effizienten Batterien vor allem für die Elektromobilität investieren und in den nächsten Jahren eine erhebliche Anzahl von Arbeitsplätzen schaffen, betonte Schorisch. Der asiatische Investor beabsichtige zusammen mit einem deutschen Unternehmen ein Produktionswerk im sogenannten Solar Valley zu errichten, in dem zukünftig Batteriesysteme für bis zu 100‘000 Elektroautos hergestellt werden sollen.

Text: ee-news.ch, Quelle: hww Hermann Wienberg Wilhelm

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert