Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf präsentieren das Sonnenkraftwerk Niederösterreich. ©Bild: Enu

Sonnenkraftwerk Niederösterreich: Landesregierung investiert in Photovoltaikanlagen auf eigenen Gebäuden

(ee-news.ch) Das Bundesland Niederösterreich will mit 150 Grossflächen-Photovoltaikanlagen auf Landesgebäuden bis 2024 das grösste Sonnenkraftwerk Österreichs errichten. Mehr als 50‘000 Paneele sollen auf geeigneten öffentlichen Einrichtungen des Landes – wie Schulen, Kliniken und Amtsgebäuden – platziert werden. Gemeinsam sollen sie 20 Megawatt Strom erzeugen. Das entspricht dem Strombedarf einer niederösterreichische Kleinstadt mit 5000 Haushalten. Das Besondere an dem Projekt: Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher können sich in Form von Anteilen finanziell beteiligen.


Rund 900 Euro pro Anteil mit einer fixen Rendite von 1.75 Prozent stellt die niederösterreichische Landeshauptfrau Mikl-Leitner den Bürgerinnen und Bürgern in Aussicht. Zehn Jahre sollen die Investorinnen und Investoren jeweils am Tag der Sonne (3. Mai) einen Teil des eingesetzten Kapitals zurückerhalten. Laut der Landesregierung ist dieses Bürgerbeteiligungsprojekt derzeit europaweit das grösste seiner Art. Die ersten Photovoltaikanlagen sollen, so die Aussage von Landeshauptfrau und Stellvertreter, im Landhausviertel (Regierungsviertel in St. Pölten) errichtet werden – ins Auge gefasst habe man Festspielhaus, Landesmuseum, Landesklinken und Pflege- und Betreuungszentren.

Gut fürs Klima und die regionale Wirtschaft
Das Sonnenkraftwerk Niederösterreich soll nicht nur unabhängig machen von globalen Märkten, es soll auch die heimische Wirtschaft stärken und Arbeitsplätze in der Region schaffen. Denn die Planung und Errichtung der Anlagen übernehmen Handwerksbetriebe aus Niederösterreich.

Weitere Informationen >>

Text: ee-news.ch, Quelle: Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich (eNu), Sun-Contracting AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert