Dank der OptimaFlex-Technologie werden die 60 Windkraftanlagen der SG 5.8-170 mit 6.2 MW Nennleistung arbeiten. Bild: Siemens Gamesa

Siemens Gamesa: Erhält den grössten Auftrag für 5.X-Plattform für 372 MW-Projekt Björnberget in Schweden

(PM) Siemens Gamesa hat den bisher grössten Vertrag für seine 5.X-Plattform abgeschlossen und wird das 372-MW-Projekt Björnberget in Schweden mit der SG 5.8-170 beliefern. Der Windpark befindet sich im Besitz des Vermögensverwalters Prime Capital und des unabhängigen Stromproduzenten Enlight. Björnberget zählt zu den grössten Onshore-Windprojekten in Europa mit Baubeginn 2020.


Das Projekt steigert den Gesamtauftragseingang für die 5.X-Plattform nur 18 Monate nach ihrer Markteinführung auf 1 GW und verfestigt die Partnerschaft zwischen Siemens Gamesa und Prime Capital in Skandinavien mit Projekten von ebenfalls fast 1 GW Volumen.

300‘000 europäischen Haushalten
Dank der OptimaFlex-Technologie werden die 60 Windkraftanlagen der SG 5.8-170 mit 6.2 MW Nennleistung arbeiten. In Kombination mit dem grössten Rotor im Onshore-Bereich führt dies zu einer beispiellosen jährlichen Energieproduktion (AEP) und den niedrigsten Stromgestehungskosten. Diese Eigenschaften haben die 5.X Plattform als Benchmark-Technologie auf dem schwedischen Markt positioniert, wo die Regierung die staatliche Förderung über das System der grünen Zertifikate auslaufen lassen will. Die Windturbinen sind für eine Lebensdauer von 30 Jahren zertifiziert. Nach der Inbetriebnahme wird Björnberget das grösste Siemens Gamesa Projekt in Skandinavien sein und so viel Strom erzeugen, dass der Bedarf von rund 300‘000 europäischen Haushalten gedeckt werden kann.

Text: Siemens Gamesa Renewable Energy

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert