Die Photovoltaikmodule nehmen ein Areal von mehr als 20 Hektar ein und sollen jährlich 18 Gigawattstunden (GWh) grünen Strom produzieren. Die Inbetriebnahme ist für Frühjahr 2021 geplant. ©Bild: Notus / Can Stock Photo

Nach Crowdfunding: Notus startet Bau seines ersten Solarkraftwerks in Frankreich

(PM) Am 14. September haben offiziell die Bauarbeiten des 15.58-Megawatt-Solarparks bei Baraize im Departement Indre haben begonnen. Notus Energy hatte den Bürgerinnen und Bürgern in der Umgebung eine exklusive Beteiligungsmöglichkeit angeboten und so eine zusätzliche Finanzierung von 1.1 Mio. Euro über die Plattform lendosphere.com organisiert.


Das partizipative Finanzierungsmodell hat den Bewohnern des Departements dabei die Möglichkeit geboten, sich für Klimaschutz und die solare Energiewende einzusetzen. Das Crowdfunding-Angebot richtete sich exklusiv an Einwohnerinnen und Einwohner des Standorts Indre und die Bürger der benachbarten Departements Cher, Creuse, Haute-Vienne, Indre-et-Loire, Loir-et-Cher und Vienne.

40‘000 Solarmodule produzieren Strom für 4000 Haushalte
ei der Bürger-Solaranlage haben nun die Erdarbeiten begonnen. Danach soll der Zaun rund um das Areal gesetzt und der Aufbau der Unterkonstruktion beginnen. beginnt. Die Installation der PV-Module soll Ende des Jahres parallel zum Netzanschluss erfolgen. Bei den 40‘000 Solarmodulen hat Notus für den Hersteller Jinko Solar entschieden. Die Photovoltaikmodule nehmen ein Areal von mehr als 20 Hektar ein und sollen jährlich 18 Gigawattstunden (GWh) grünen Strom produzieren. Das entspricht rein rechnerisch dem Strombedarf von rund 4000 französischen Haushalten. Die Inbetriebnahme ist für das Frühjahr 2021 geplant.

Text: Notus Energy

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert