Genau wie die Schaltanlage wurde der Transformator vom Typ FITformer REN für den Betrieb mit der Netzspannungsebene 66 kV für Windkraftanlagen entwickelt. Bild: Siemens Energy

Die 8VM1 Blue GIS wurde speziell dafür entwickelt höhere Spannungsstufen in Windkraftanlagen zu ermöglichen. Bild: Siemens Energy

Siemens Energy: SF6-freie Hochspannungs-Schaltanlage und mit Ester befüllter Transformator für gösste Offshore-Windturbinen Chinas

(ee-news.ch) Siemens Energy hat eine nachhaltige Stromübertragungslösung für eine der leistungsstärksten Windturbinen Chinas in Betrieb genommen. Die Anschlusslösung für die 8-Megawatt-Turbine besteht aus einer SF6-(Schwefelhexafluorid-)freien gasisolierten Hochspannungs-Schaltanlage mit der Bezeichnung 8VM1 Blue GIS und einem Verteiltransformator mit Ester als Isolierflüssigkeit.


Die 8VM1 Blue GIS nutzt Vakuumschalter für die Schaltfunktion und mit „Clean Air“ (industriell gereinigte Luft) als Isolationsmedium kommt eine umweltverträgliche Alternative zum potenziell klimaschädlichen Isoliergas SF6 zum Einsatz. Dank ihres für Windkraftanlagen-Anwendungen angepassten kompakten und leichten Designs kann die 8VM1 Blue GIS innerhalb eines Windturbinenturms oder dem Übergangsstück installiert werden.

Premiere in China
Das System ist Teil eines Demoprojekts von Shanghai Electric, welches sich im Onshore-Industriepark Shantou Haojiang an der Ostküste von Guangdong, Südchina, befindet. Es handelt sich um den ersten Windgenerator in China, der mit einer Spannungsebene von 66 Kilovolt (kV) angeschlossen wird. Die 8VM1 Blue GIS wurde speziell dafür entwickelt höhere Spannungsstufen in Windkraftanlagen zu ermöglichen. Zudem ist es die erste Blue GIS in Betrieb in China.

Transformator-Entwicklung
Genau wie die Schaltanlage wurde der Transformator vom Typ FITformer REN für den Betrieb mit der Netzspannungsebene 66 kV für Windkraftanlagen entwickelt. Der 8.8MVA-Transformator ist mit einer biologisch abbaubaren Ester-Isolierflüssigkeit gefüllt, einer umweltverträglichen und sicheren Alternative zu konventionellem Mineralöl. Durch die kompakte Grösse und das geringe Gewicht kann der Transformator in der Gondel der Windkraftanlage installiert werden.

Text: ee-news.ch, Quelle: Siemens Energy

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert