Mit einem neuen Darlehen unterstützt die Europäische Investitionsbank die Modernisierung von Stromzählern in Irland. Das könnte zu einer gesteigerten Nachfrage nach energieeffizienten Produkten oder intelligenten Steuerungen führen.

Exportinitiative Energie: Irland erhält 150 Mio. Euro für die Installation intelligenter Stromzähler

(©EE) Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt das irische Energieunternehmen ESB Networks mit einem Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro bei der Installation intelligenter Stromzähler. Mit den digitalen Zählern können Verbraucher und Unternehmen ihren Stromverbrauch beziehungsweise die Einspeisung ihres Stroms – etwa aus Solarzellen vom Dach – besser und komfortabler managen. Bis zum Jahr 2024 will ESB 2.4 Millionen solcher Stromzähler in allen Haushalten und Unternehmen in Irland installieren. Allein bis Ende dieses Jahres sollen 200‘000 alte Zähler durch neue ersetzt werden.


„Diese neuen Zähler werden den Kunden, der Wirtschaft und der Umwelt Vorteile bringen und den Übergang Irlands zu einem kohlenstoffarmen Stromnetz erleichtern“, schreibt die EIB in einer Pressemitteilung. Die Verbreitung intelligenter Stromzähler unterstreicht die Bedeutung von Energieeffizienz und könnte zu einer steigenden Nachfrage nach energieeffizenten Technologielösungen führen.

Factsheet Irland >>

Technologie-Factsheet Irland >>

©Text: Exportinitiative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert