Während der Testphase nutzen drei Papierhersteller aus der Region die Testfahrten, um jährlich über 500‘000 Tonnen Papier und Pappe zu transportieren. Bild: Siemens/ Baden-Würtemberg

Baden-Württemberg: Oberleitungs-Lkw starten im Frühjahr 2021 Testbetrieb

(ee-news.ch) Im badischen Murgtal in Deutschland will das Land Baden-Württemberg die Praxistauglichkeit von Oberleitungs-Lkw untersuchen. Auch Fragen zu Lärmschutz und Luftschadstoffen sowie Aspekte autonomen Fahrens und der Vergleich mit der Bahn werden vor Ort erforscht. Im Frühjahr sollen die Testfahrten starten, derzeit werden die Oberleitungen auf der 18 Kilometer langen Teststrecke gebaut.


Ewaybw ist ein Pilotprojekt zur Erforschung von elektrisch betriebenen Hybrid-Oberleitungs-Lkw. Die Technologie, die im Rahmen von Ewaybw unter Realbedingungen getestet werden soll, ist unter der Abkürzung „E-Highway“ bekannt. Da das Pilotprojekt in Baden-Württemberg jedoch nicht auf einer Autobahn (= Highway), sondern auf einer Bundesstrasse stattfindet, wurde das „High“ gestrichen. Die zusätzlichen Buchstaben „BW“ stehen für Baden-Württemberg.

Lärm und Schadstoffe
Neben der Praxistauglichkeit von Oberleitungs-Lkw untersucht das interdisziplinäre Forscherteam deren Auswirkungen auf Strassenplanung und Strassenbetrieb sowie auf Lärm und Luftschadstoffe. Ausserdem sammeln sie Daten für den Vergleich von Güterverkehr per Bahn mit dem Transport per Oberleitungs-Lkw. Nicht zuletzt werden Aspekte zum autonomen Fahren und die Machbarkeit einer „rollenden Elektrotankstelle“ erforscht.

E-Highway-Technologie
Grundlage ist die von Siemens entwickelte so genannte E-Highway-Technologie. Sensoren im Dach der Hybrid-Ober-leitungs-Lkw (HO-Lkw) erkennen, ob sich eine Oberleitung über dem Fahrzeug befindet. Die eingebauten Stromabnehmer werden im fliessenden Verkehr ausgefahren, stellen einen Kontakt zur Oberleitung her und versorgen den Elektromotor des Lkw mit Strom. Ausserhalb von Oberleitungen übernimmt dann ein alternativer Antrieb. Andere Fahrzeuge können den Fahrstreifen unter der Oberleitung wie gewohnt nutzen.

Täglich 128 Lkw-Fahrten
Noch befindet sich die 18 Kilometer lange Teststrecke im baden-württembergischen Murgtal im Bau. Ab Frühjahr 2021 rollen drei Jahre lang Hybrid-Oberleitungs-Lkw über die Bundesstrasse zwischen Kuppenheim und Gernsbach. Während der Testphase nutzen drei Papierhersteller aus der Region die Testfahrten, um jährlich über 500‘000 Tonnen Papier und Pappe zu transportieren. Täglich sind 128 Lkw-Fahrten geplant, das entspricht etwa 10 Prozent der aktuellen gemittelten Lkw-Belastung der Strecke.

Informationen zum Pilotprojekt www.eWayBW.de >>

Text: ee-news.ch, Quelle: Baden-Württemberg

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert