Links oben Day Ahead Auktion Stundenpreise der vergangenen Woche, rechts oben Base Wochenkontrakte und unten Day Ahead Auktion Base Preise im Jahresverlauf. Grafik: Elcom

Auffällig in der vergangenen Woche waren die negativen Preise in Deutschland am Sonntag, 23.08.2020. Dies fällt zusammen mit einer hohen Einspeisung von Wind und Sonne und konsequenterweise mit einer tiefen Residuallast. Bild: Elcom

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 25.8.2020: Viel Wind und Sonne sorgen für deutlich günstigere Preise in Deutschland als in den Nachbarländern

(Elcom) Der Spotmarktbericht erscheint heute erstmals in seiner erneuerten Fassung. Neu werden für die Schweiz und Frankreich zusätzlich Abbildungen zur Produktion von neuen erneuerbaren Energien gezeigt.


Auf einer neuen Seite werden die Lastgrafiken ergänzt mit der Last inklusive den netto kommerziellen Flüssen, sowie für Deutschland eine Grafik der Residuallast mit den deutschen Day Ahead Stundenpreisen. Zudem sind die österreichischen Preise und die kommerziellen Flüsse von und nach Österreich abgebildet.

Auffällig in der vergangenen Woche waren die negativen Preise in Deutschland am Sonntag, 23.08.2020. Dies fällt zusammen mit einer hohen Einspeisung von Wind und Sonne und konsequenterweise mit einer tiefen Residuallast. Diese war für die betroffenen Stunde fast null. Die netto kommerziellen Exporte aus der Schweiz zu Wochenbeginn waren beträchtlich, teilweise waren sie fast gleich gross wie die inländische Nachfrage.

Spotmarktbericht vom 25.08.2020 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert