Die 64.6 MW-Anlage entsteht in der Nähe der Gemeinde Witnica. Sie kommt gänzlich ohne Förderung aus. Bild: Baywa

Baywa: Baut mit 64 MW grössten Solarpark Polens – gänzlich ohne Förderung

(PM) Die 64.6 MW-Anlage entsteht in der Nähe der Gemeinde Witnica unweit der deutschen Grenze zwischen Posen und Berlin und soll bis Ende des Jahres fertiggestellt werden. Es ist der erste Solarpark von Baywa r.e. in Polen. Das Projekt wird ohne jegliche Förderung auskommen.


Der erzeugte Strom wird über einen langjährigen Stromabnahmevertrag an einen Industriekunden vor Ort verkauft werden. Dr. Benedikt Ortmann, Global Director of Solar Projects bei der Baywa, kommentiert den Baustart des ersten Solarparks in Polen: „Die Netzparität von Solarstrom dringt immer weiter nach Norden vor. Nach den Projekten in Spanien und Deutschland, die wir in den letzten Jahren ohne Förderung realisiert haben, überschreiten wir jetzt auch in Polen die Schwelle der Marktreife von Photovoltaikstrom. Dabei spüren wir insbesondere seitens Gewerbe und Industrie eine grosse Nachfrage nach grünem Strom, der in einem Land, das seinen Strom noch zu 80% aus Kohle bezieht, bei Weitem noch nicht ausreichend zur Verfügung steht.“

600 MW Solar-Projektpipeline und GW Wind
Matthias Emminghaus, verantwortlich für Polen bei der Baywa Solar Projects GmbH, ergänzt: „Wir planen bereits einen weiteren Solarpark mit rund 50 MW, der im nächsten Jahr realisiert werden soll. Unsere Solar-Projektpipeline beläuft sich derzeit auf rund 600 MW und wir haben uns das Ziel gesetzt, in den nächsten 5 Jahren in Polen Solar- und Windprojekte mit einer installierten Leistung von deutlich mehr als 1 Gigawatt zu realisieren.“

Text: Baywa r.e.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert