Links oben Day Ahead Auktion Stundenpreise der vergangenen Woche, rechts oben Base Wochenkontrakte und unten Day Ahead Auktion Base Preise im Jahresverlauf. Grafik: Elcom

Ist die Windstromeinspeisung in Deutschland tief, steigt die Nachfrage nach Schweizer Wasserkraft. Grafik: Elcom

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 30.6.2020: Leicht höhere Preise – Schweizer Wasserkraft gefragt

(Elcom) Die Spotpreise befanden sich letzte Woche wieder auf höherem Niveau, was die Produktion der Schweizer Pumpspeicher- und Speicherkraftwerke ankurbelte.


Eine tiefe Winderzeugung bis Samstag (inkl.) war für die höheren Spotpreise verantwortlich. Eine erhöhte Solar-Erzeugung sorgte für tiefere Preise in den Mittagsstunden und auch für Stromimporte in die Schweiz. Die durch den Sonntag bedingte tiefere Last in Kombination mit höherer Wind- und Solar-Erzeugung sorgte am Sonntag für Preise nahe Null.

Das Kernkraftwerk Gösgen kam am 23.06.20 um 14:00 Uhr aus der Revision zurück ans Netz. Das Kernkraftwerk Leibstadt sollte gemäss EEX-Daten am 29. Juni um 12:00 Uhr für die rund sechswöchige Jahreshauptrevision vom Netz gehen. Die ENTSO-E-Daten zeigen bereits für Sonntag eine tiefere Produktion aus Kernenergie für die Schweiz.

Spotmarktbericht vom 30.06.2020 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert