Das 11.9-MW-Projekt Kuwabarajo Mega Solar No. 4 sollen bald zwei weitere Baywa-Solarparks folgen: ein 35 MW-Projekt nördlich von Tokio und ein 50 MW-Solarpark in Kobe. ©Bild: Baywa re

Bayware: Nimmt ersten japanischen Solarpark in Betrieb

(ee-news.ch) Baywa re hat seinen ersten Solarpark in Japan in Betrieb genommen. Der Solarpark Kuwabarajo Mega Solar No. 4 im Verwaltungsbezirk Kyushu Kagoshima in Izumi erstreckt sich über eine Fläche von 24 Hektar. Das 11.9-MW-Projekt soll Strom für 5000 Haushalte erzeugen. In Japan ist die Entwicklung von grossen Solarprojekten eine Herausforderung, denn geeignetes Bauland ist knapp und das Genehmigungsverfahren kann einige Jahre dauern.


Obwohl sich der Solarpark in einem hügeligen Gebiet befindet, dauerte der Bau der Anlage mit 31‘248 Solarmodulen nur etwas mehr als ein Jahr, schreibt Baywa re. Auf den Solarpark Kuwabarajo Mega Solar No.4 sollen bald zwei weitere Solarparks folgen. Mit dem Bau des zweiten Solarparks in Isohara im Verwaltungsbezirk Ibaraki nördlich von Tokio habe man bereits begonnen. Das 35 MW-Projekt soll 2021 abgeschlossen werden. Im Jahr 2020 soll dann der 50 MW-Solarpark Kobe folgen. Baywa re ist seit 2015 in der Asien-Pazifik-Region tätig und konnte seitdem nach eigenen Angaben mehr als 500 MW an erneuerbarer Energie durch den Bau von Wind- und Solarparks sowie grossflächigen Installationen im kommerziellen und industriellen Bereich (C&I) liefern.

Text: Baywa re renewable energy GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert