Andreas Nauen, der neue CEO von Siemens Gamesa und ehemaliger CEO des Offshore-Bereichs. Bild: Siemens Gamesa

Siemens Gamesa: Trennt sich einvernehmlich mit sofortiger Wirkung von CEO Markus Tacke - Ausblick Geschäftsjahr 2020

(PM) Das Board of Directors von Siemens Gamesa Renewable Energy und Markus Tacke haben einvernehmlich vereinbart, seinen CEO-Vertrag mit Wirkung zum 17. Juni 2020 zu beenden. Andreas Nauen (55), der die erfolgreichen Offshore-Aktivitäten des Unternehmens geleitet hat, wurde mit sofortiger Wirkung zum neuen CEO ernannt.


„Wir danken Markus Tacke für seine Arbeit in den vergangenen drei Jahren und insbesondere für die Integration von Siemens Wind Power und Gamesa im Zuge der Fusion", sagte Miguel Angel López, Chairman of the Board of Directors von Siemens Gamesa.

Negativer EBIT im 3. Quartal im Offshore-Bereich
Ein neuer CEO für den Offshore-Bereich wird demnächst bekannt gegeben. Das Unternehmen weist zudem darauf hin, dass gemäss der Bewertung des Managements die Projektkosten und die finanziellen Auswirkungen der Beeinträchtigungen durch COVID-19 zu einem negativen EBIT im dritten Quartal führen werden, vor PPA und Integrations- und Restrukturierungskosten. Es wird nicht angenommen, dass der erwartete positive EBIT im vierten Quartal die negative Entwicklung für das gesamte Geschäftsjahr vollständig ausgleicht.

Onshore-Bereich schnell stabilisieren
„Andreas Nauen hat in der Vergangenheit erfolgreich seine Fähigkeiten bei der Umsetzung komplexer Projekte unter Beweis gestellt. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung mit börsennotierten Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien. Wir gehen davon aus, dass er als neuer CEO den Onshore-Bereich nun schnell stabilisiert", sagte Miguel Angel López, Chairman of the Board of Directors von Siemens Gamesa.

Rekordauftragsbestand von 28.6 Milliarden Euro
Trotz der aktuellen Herausforderungen bleibt die langfristige Perspektive für die Branche und für Siemens Gamesa als einen Markt- und Technologieführer attraktiv. Zum 31. März 2020 verfügte das Unternehmen über einen Rekordauftragsbestand von 28.6 Milliarden Euro (+21% gegenüber dem Vorjahr). Aufgrund seiner breiten geographischen Aufstellung und seiner Technologieführerschaft ist es zudem gut positioniert, um von den Wachstumsaussichten des Sektors zu profitieren. Nach Angaben der Internationalen Energieagentur werden erneuerbare Energien bis 2040 zwei Drittel der gesamten installierten Kapazität ausmachen, mit durchschnittlichen Installationen von 57 GW pro Jahr.

Lebenslauf von Andreas Nauen >>

Texte: Siemens Gamesa Renewable Energy

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert