Die Battery-Box Premium-Linie wurde für den EES Award 2020 nominiert. Bild: BYD

BYD: Verkaufsstart von Battery-Box Premium LVS

(PM) BYD gibt den Verkaufsstart des Energiespeichersystems Battery-Box Premium LVS in den Regionen EMEA und APAC ab August 2020 bekannt. Nach der erfolgreichen Markteinführung der Modelle HVS, HVM und LVL im ersten Quartal 2020 bietet das Niedrigvolt-Modell „LVS“ der Battery-Box Premium Serie Flexibilität für die Systemkapazität sowie für Anwendungsszenarien. Die Battery-Box Premium-Linie wurde für den EES Award 2020 nominiert (siehe ee-news.ch vom 10.6.20 >>).


Eine neue Plug-&-Play-Funktion macht nun auch das Öffnen der Power Distribution Unit (PDU) des Systems für die Verkabelung überflüssig -- damit wird die Installation so einfach und sicher wie noch nie. Zudem erfüllt das System die strengsten Industriestandards wie VDE 2510-50.

Von 4 kWh bis zu 256 kWh skalierbar
Die Battery-Box Premium-Linie basiert auf der Lithium-Eisenphosphat (LFP)-Technologie von BYD für maximale Sicherheit, Lebenszyklen und Leistung. Das neue Battery-Box Premium LVS System ist von 4 kWh bis zu 256 kWh skalierbar und zielt auf die Bereiche Eigenverbrauch-Optimierung für On- und Off-Grid-Anwendungen ab. Dabei deckt es 1- und 3-Phasen- sowie Anwendungen für leistungsstarke Notfallsicherungen für den privaten und gewerblichen Bereich ab.

Eine Reihe neuer Funktionen
Das neue LVS-Modell bietet eine Reihe neuer Funktionen: Es verfügt über das patentierte modulare Design, das maximale Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit ermöglicht. Die Battery-Box Premium LVS ist daher das erste 48-Volt-Modell, das die benutzerfreundliche Installationsfunktion für den Bereich Off-Grid bereitstellt. Eine weitere Neuerung ist, dass selbst die Power Distribution Unit (PDU) nicht für eine Verkabelung geöffnet werden muss. Installateure können die Module des Systems ohne interne Verkabelung stapeln, wie Lego-Steine, die ineinander einrasten. Anschliessend werden auch die externen Kabel zum Wechselrichter einfach von aussen eingesteckt. Diese Plug-&-Play-Funktion spart nicht nur Installationszeit, sondern minimiert auch das Risiko von Fehlern.

Mit externer Batteriemanagementsystem-Einheit
Die Battery-Box Premium LVS wird mit einer externen Batteriemanagementsystem-Einheit (BMU) geliefert. Selbst bis zu einer maximalen Anzahl von 64 angeschlossenen Modulen wird nur eine BMU benötigt, um alle Daten der verschiedenen Batterien zu sammeln und als Schnittstelle mit dem Wechselrichter zu kommunizieren. Neben der Benutzerfreundlichkeit bietet dies auch Kostenvorteile, da für die Installation nur eine BMU anstelle einer Einheit pro System erforderlich ist. Die Battery-Box Premium LVS ist mit einer Vielzahl führender 1- und 3-Phasen-Batteriewechselrichter kompatibel.

Sechsfache Gesamtkapazität
Im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen hat das neue Niedrigvolt-System eine um 14 Prozent höhere nutzbare Kapazität von 4 kWh, einen um 12 Prozent höheren Ausgangsstrom und eine sechsfache Gesamtkapazität mit bis zu 256 kWh. Die Stellfläche je Systems ist ausserdem um 12 Prozent kleiner. LED-Anzeigen sowie Funktionen zur Fernüberwachung und Fehlerdiagnose per Internet über eine spezielle App von BYD zur Inbetriebnahme vereinfachen die Installation und den Service weiter.

Das System durchläuft gerade die VDE 2510-50-Zertifizierung, den bereits weitere Modelle der Premium-Serie erhalten haben. Es handelt sich um den strengsten Sicherheitsstandard in der Energiespeicherbranche.

Text: BYD

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert