Ewb stellt das Produkt interessierten Stadtwerken und Energiedienstleistern als Whitelabel-Lösung zur Verfügung.

Ewb: Messinfrastruktur für Zusammenschlüssen zum Eigenverbrauch künftig auch bei Ewz in Zürich im Einsatz

(ee-news.) Damit der Betrieb von Solarstromanlagen einfach und effizient abgewickelt werden kann, hat Energie Wasser Bern die Mess- und Abrechnungsdienstleistung «Ewb Eigenverbrauch» entwickelt. Im Sinne einer optimalen Kooperation bietet Ewb sein Produkt allen Schweizer Stadtwerken als «Whitelabel-Lösung» an. Als erster Vertragspartner konnte Ewz, das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich, gewonnen werden. (Texte en français >>)


Damit die selbst produzierte Solarstrom zwischen den beteiligten Parteien von Zusammenschlüssen zum Eigenverbrauch (ZEV) optimal geregelt und abgerechnet werden kann, hat Energie Wasser Bern die modular aufgebaute Mess- und Abrechnungsdienstleistung « Ewb Eigenverbrauch » entwickelt.

Das Angebot umfasst neben Beratungsdienstleistungen eine Messsoftware, die den Stromverbrauch automatisch an ein Abrechnungsportal weiterleitet. Dieses erstellt die Stromrechnungen für die ZEV-Teilnehmenden. Inkassodienstleistungen können bei Bedarf via den jeweiligen Anbieter abgewickelt werden. Seit Mai 2020 können nun auch Wärme- und Wasserverbräuche integriert werden. Somit wird eine optimale Lösung für die gesamte Energieabrechnung angeboten.

Wegweisendes Geschäftsmodell
Mit diesem innovativen Produkt wird die Wirtschaftlichkeit und Effizienz von ZEV-Gemeinschaften massiv erhöht und die Gründung von ZEV-Gemeinschaften verein-facht sowie ein wichtiger Beitrag für eine nachhaltige Energiezukunft geleistet.

Ewz erster Kunde
Ewb stellt das Produkt interessierten Stadtwerken und Energiedienstleistern als Whitelabel-Lösung zur Verfügung. Als erster Vertragspartner setzt Ewz diese innovative Messinfrastruktur ein und verknüpft diese mit ihren zukunftsweisenden Energielösungen.

Weitere Informationen ewb.ch/eigenverbrauch

Text: Ewb

show all

1 Kommentare

Max Blatter

Wie ich mich soeben auf den Websites der Unternehmen vergewissert habe, schreiben sowohl "Energie Wasser Bern" wie auch das "Elektrizitätswerk der Stadt Zürich" ihre Kürzel ausschließlich mit Kleinbuchstaben: "ewb" respektive "ewz".
Namen sollten "heilig" sein: Ich hab's auch nicht gern, wenn aus "Blatter" plötzlich "Blattner" wird!

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert