CH Base Jahreskontrakte oben, unten links CH Base Quartalskontrakte, unten rechts CH Base Monatskontrakte. Bild: Elcom

Das Frontjahr ist in Italien am teuersten, gefolgt von der Schweiz und Frankreich. In Deutschland ist es am günstigsten. Bild: Elcom

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 23.3.20: Die Strompreise sind in dieser Woche stark gesunken

(Elcom) Die CO2-Preise verzeichneten schwere Verluste und stürzten aufgrund von Panikverkäufen inmitten der sich verschärfenden COVID-19-Krise auf ein fast zweijähriges Tief ab.


Am Dienstag scheiterte die EU-Auktion aufgrund mangelnder Bieter-Interessenten, was einen starken Ausverkauf der EUA-Zertifikate auslöste. Die grosse britische Auktion vom Mittwoch fand statt. Auch Gas verlor letzte Woche. Mehr und mehr europäische Länder versuchen, durch eskalierende Massnahmen die Epidemie zu bekämpfen. Dies verlangsamt die wirtschaftlichen Aktivitäten und birgt das Risiko für einen massiven Rückgang der Gasnachfrage.

Einbruch von Öl-, Gas- und Kohlepreisen
Der Einbruch der Öl- und Kohlepreise in der vergangenen Woche hat die Gaspreise zusätzlich belastet. Zudem wurden Wartungsarbeiten für Q2-2020 wegen der Coronavirus-Sorgen abgesagt. Ein leichterer Wartungsplan hat das Potenzial, für ein höheres norwegisches Angebot im April zu sorgen als bisher angenommen - ausser die Trollproduktion wird verschoben.

Terminmarktbericht vom 24.03.2020 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert