CH Base Jahreskontrakte oben, unten links CH Base Quartalskontrakte, unten rechts CH Base Monatskontrakte. Bild: Elcom

Das Frontjahr ist in Italien deutlich am teuersten, gefolgt von der Schweiz. In Deutschland ist es am günstigsten. Bild: Elcom

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 25.2.20: Coronavirus und mildes Wetter setzten Strompreisen zu

(PM) Die Strompreise sind diese Woche entlang der ganzen Kurve gesunken. Die italienischen Preise waren vom Preisrückgang am stärksten betroffen.


Die Coronavirus-Situation ausserhalb Chinas hat einen starken Einfluss auf die Preisentwicklung gestern gehabt, da sich das Virus in mehreren Ländern rasch verbreitet hat. Die Befürchtungen hinsichtlich der Auswirkungen auf die Nachfrage sind gestiegen, da die Zahl der Infektionen in Ländern wie dem Iran, Italien und Südkorea sprunghaft angestiegen ist. Obwohl es Anzeichen gibt, dass sich die Situation innerhalb Chinas verbessern könnte, ist die globale Gesamtsituation nach wie vor pessimistisch.

Die CO2-Preise schlossen die Sitzung am Mittwoch auf dem höchsten Niveau von 2020, haben aber gestern wegen der Coronavirus-News wieder an Wert verloren. Das windige und warme Wetter in Europa in der vergangenen Woche liess die Kohlevorräte ansteigen, was die Kohlepreise belastete.

Terminmarktbericht vom 25.02.2020 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert