Dank den in die Karosserie integrierten Solarstrommodulen soll der Sion einen Teil seines Antriebstroms selber generieren. An schönen Tagen könnten dieser für über über 30 km reichen. Bild: Sono Motors

Sono Motors: Community-Funding-Kampagne bringt 53 Millionen Euro ein

(ee-news.ch) Eigentlich sollte die ersten Sion von Sono Motors anfangs 2020 vom Band rollen (siehe ee-news.ch vom 6.7.18 >>). Doch noch fehlte das Geld. Nun gibt das Münchner Startup, das ein Elektorauto produzieren will, das mit Solarstrommodulen bestückt ist, bekannt, dass eine 50 Tage dauernde Fundraising-Kampagne unglaubliche 53 Millionen Euro eingebracht hat.


Der Münchener Mobilitätsanbieter Sono Motors hat die Verlängerung der aktuellen Kampagne zur Finanzierung des Unternehmens erfolgreich abgeschlossen und das Ziel von 50 Millionen Euro übertroffen. In einer der grössten Community-Funding Kampagnen Europas, sind innerhalb von 50 Tagen durchschnittlich etwa eine Million Euro täglich in die Kampagne geflossen, davon rund 75 Prozent durch Reservierer des Solar Electric Vehicle Sion, 19 Prozent über bereits investierte und neue Investoren sowie rund 6 Prozent über Darlehen und Spenden.

Im Dezember 2019 hatte Sono Motors in vollumfänglicher Transparenz eine Änderung in der Finanzierungsstrategie bekannt gegeben, um die Werte und Technologien des Unternehmens zu schützen und die Entscheidung über die Weiterführung des „Projekt Sion” in die Hände der Sono Motors Community gelegt. (siehe ee-news.ch vom 2.12.19 >>)


Allrounder für Kurzstrecken
Der Sion ist das erste Serienfahrzeug, bei dem Solar-Integration, Mobilitätsdienste und eine bidirektionale Ladefunktion in einem Fahrzeug gebündelt werden sollen. Die Integration von Solarzellen in die Fahrzeugoberfläche soll den Allrounder auf kurzen Strecken unabhängig von der Ladeinfrastruktur machen. Mit den Solarzellen sollen jährlich bis zu 5800 Kilometer kostenlose und klimaneutrale Reichweite erzielt werden.


Signal an die Politik
„Mehr als 53 Millionen Euro, aus der Mitte der Gesellschaft, für das zukunftsweisende und nachhaltige Mobilitätskonzept eines Start-Ups ist ein klares Signal auch in Richtung Politik, Korrekturen vorzunehmen. Das Thema Elektromobilität und die Förderung von jungen Unternehmen muss in Deutschland schneller und mit deutlich mehr Nachdruck verfolgt werden. Wir bei Sono Motors sehen uns in der Verantwortung, dem Vertrauen unserer Unterstützer gerecht zu werden. Gemeinsam mit der Community werden wir unseren Weg konsequent fortsetzen, um den Sion schnellstmöglich in die Produktion zu bringen”, sagt Laurin Hahn, CEO und Co-Gründer von Sono Motors. 

Bau von Serien-Prototypen und Aufbau Produktion
Auch in der weiteren Unternehmensfinanzierung wird die Sono Motors Community, im Zusammenspiel mit nachhaltigen und wertebasierten Investoren, eine zentrale Rolle spielen. Mit den Zuflüssen aus der abgeschlossenen Community-Funding Kampagne soll der Bau von Serien-Prototypen finanziert und mit dem Aufbau der Produktion begonnen werden. Insgesamt plant Sono Motors im ehemaligen Saab-Werk in Trollhättan, Schweden, über den Zeitraum von acht Jahren rund 260‘000 Sion fertigen zu lassen. Derzeit liegen dem Unternehmen rund 13‘000 Reservierungen für den Sion vor.

Text: ee-news.ch, Quelle: Sono Motors

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert