Mit der Energy Data Access Alliance will man sich auf Standards zur Abfrage von Zählerdaten und sicheren Übermittlung von Marktmitteilungen einigen.

Elering: Netzbetreiber aus 8 EU-Ländern vereinbaren Austausch von Energiedaten

(PM) In der estnischen Hauptstadt Tallinn haben sich Netzbetreiber aus Spanien, Frankreich, Dänemark, Finnland, Polen, Litauen, den Niederlanden und Estland getroffen und eine Absichtserklärung unterzeichnet. Dabei geht es um ein Bündnis zum Austausch der Energiedaten sämtlicher Europäer, damit Energieunternehmen sicher auf diese Daten zugreifen und barrierefrei in jedem europäischen Land Geschäfte machen können.


Unterzeichner der Absichtserklärung waren Elering (Estland), Red Eléctrica de España (Spanien), Réseau de Transport d'Électricité (Frankreich), PSE (Polen), Fingrid (Finnland), Energinet (Dänemark), TenneT (die Niederlande) und ESO (Litauen).

Integration der Endkundenmärkte
Europa hat sich ehrgeizige Energie- und Klimaziele gesteckt. Ein wichtigster Meilenstein bei der Umsetzung dieser Ziele ist die Integration der Endkundenmärkte. Aufgrund von Unterschieden beim regulatorischen Umfeld und Datenzugang sind die Endkunden- und Dienstleistungsmärkte immer noch stark zersplittert. Das behindert die Verbreitung von Einzelhandels-, Effizienz- und Flexibilitätslösungen in ganz Europa. Mit dem Legislativpaket "Saubere Energie für alle Europäer" soll dieser Missstand behoben werden, denn es verlangt die Interoperabilität der Datenzugangsmethoden.

Jährlicher Mehrwert von Mehrwert von 200 Mio. EUR
Genau diese Integration der Endkundenmärkte soll mit dieser vom estländischen Elektrizitäts- und Gassystembetreiber Elering angeführte Initiative erreicht werden. Laut einer Nutzenabwägung von Pöyry lässt sich durch die europäische Datenintegration pro Jahr ein Mehrwert von 200 Mio. EUR erzielen.

Energy Data Access Alliance
Mit der Energy Data Access Alliance will man sich auf Standards zur Abfrage von Zählerdaten und sicheren Übermittlung von Marktmitteilungen einigen. Einen zentralen Knotenpunkt gibt es nicht, stattdessen findet der Datenfluss direkt zwischen den Parteien statt. Der Schlüssel liegt im Einwilligungsmanagement - die Privathaushalte und Geschäftsinhaber behalten die volle Kontrolle über ihre Daten.

Text: Elering

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert