Japanische Unternehmen stellen sich mehr und mehr auf eine Energieversorgung aus erneuerbaren Energien ein. Next Kraftwerke und Toshiba wollen daher ihre Expertisen unter anderem im Bereich Virtuelle Kraftwerke bündeln. ©Bild: Next Kraftwerke

Next Kraftwerke und Toshiba: Kooperieren bei Virtual-Power-Plant-Projekt

(ee-news.ch) Next Kraftwerke und Toshiba Energy Systems & Solutions Corporation haben eine Vereinbarung unterzeichnet, um die Kompatibilität ihrer Virtual Power Plant (VPP)-Systeme und Vertriebskanäle zu bewerten. Bis Ende März 2020 möchten die Unternehmen gemeinsam zukunftsfähige VPP-Dienstleistungen entwickeln.


Ziel der neuen Kooperation ist es, Dienstleistungen anzubieten, in denen beide Unternehmen ihre Expertise zusammenbringen – zum Beispiel in der Vorhersage von Stromproduktion und -verbrauch sowie der optimierten Steuerung aggregierter Anlagen, Verbraucher und Speichersysteme. Toshiba ESS und Next Kraftwerke arbeiten in Japan bereits im Rahmen eines Proof of Concept (PoC) zusammen: Mit Hilfe der VPP-as-a-Service Lösung Nemocs vernetzt Next Kraftwerke Biogasanlagen, um sie zu steuern. Die Ergebnisse dieser Kooperation fliessen in das neue Projekt ein.

Erneuerbare sollen wichtigste Stromquelle werden
Japan fördert derzeit erneuerbare Energien im Rahmen der festen Einspeisevergütung (FIT). Dies wird sich jedoch ändern: Erneuerbare Energien sollen langfristig zur wichtigsten Stromquelle des Landes werden, was verbesserte Ausgleichslösungen zur Stabilisierung des Netzes und eine stärkere Marktintegration der Erneuerbaren erfordert.

Next Kraftwerke betreibt nach eigenen Angaben eines der grössten Virtuellen Kraftwerke in Europa, in dem tausende dezentralen Energieerzeugungs- und Energieverbrauchseinheiten vernetzt sind. Das Unternehmen ist als zertifizierter Stromhändler an verschiedenen Märkten aktiv – und bietet mit Nemocs auch eine VPP-Lösung für Dritte. Toshiba liefert weltweit Energietechnik und Software.

Text: ee-news.ch, Quelle: Next Kraftwerke GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert