Der IRP legt den energiepolitischen Rahmen für die nächsten 10 Jahre fest, er sieht 9.4 GW zusätzliche Wind- und 6 GW Solarkraft vor. Dann werden Erneuerbare den überwiegenden Teil der geplanten neuen Leistung ausmachen.

Exportinitiative: Südafrikas neuer Energieplan macht Windenergie zur wichtigsten nachhaltigen Energiequelle

(©EEE) Die südafrikanische Regierung hat ihre Zehnjahresstrategie zur nationalen Energiegewinnung vorgestellt. Diese sieht Windenergie als wichtigste nachhaltige Energiequelle bis 2030 vor. Daneben sollen Solar- und Wasserkraft eine entscheidende Rolle spielen.


Der South Africa Integrated Resource Plan (IRP), der den energiepolitischen Rahmen für die nächsten 10 Jahre festlegt, sieht 9.4 GW zusätzliche Wind- und 6 GW Solarkraft vor. Dies bedeutet neben weiteren 2.5 GW Wasserkraft und 2 GW vorhandener Speicherkapazität, dass erneuerbare Energien den überwiegenden Teil der geplanten neuen Leistung ausmachen. Die stärkere Rolle erneuerbarer Energien im IRP wird allgemein begrüsst und als wichtiger Schritt in Richtung saubere Zukunft gedeutet.

Factsheet Südafrika >>

©Text: Deutsche Exportinitiative Erneuerbare Energien (EEE)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert