Unabhängige Studien prognostizierten, so Leclanché, dass sich die Nachfrage nach Batteriekapazität für Schienenfahrzeuge vom heutigen Zeitpunkt bis 2025 um 400 % erhöhen wird.

Bombardier Transportation: Wählt Leclanché als bevorzugten Anbieter von Batteriesystemen zum Antrieb des Bahntransports

(ee-news.ch) Nach der Lieferung von Vorführ-Batteriesystemen zur ersten Demonstration soll Leclanché per Vertrag zum ausgewählten Lieferanten von Bombardier Transportation werden. Das potenzielle Geschäftsvolumen betrage mehr als 100 Millionen EUR über die nächsten fünf Jahre, so Leclanché. Das bedeutet, dass Leclanché für rund zehn verschiedene Bahnprojekte Batteriesysteme bereitstellen soll.


Der Anbieter von Mobilitätslösungen Bombardier Transportation hat dazu eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding/MOU) mit Leclanché unterzeichnet. Bombardier Transportation will die aus europäischer Fertigung stammende Zellen von Leclanché sowie die Modul- und Pack-Technologie in seinem Portfolio von Zügen einsetzen. Die Kooperation zwischen den beiden Unternehmen soll zu einer Verringerung der Abhängigkeit von Dieselmotoren führen.

Wechsel zu Lithium-Ionen-Zellen
Zudem soll der Wechsel von Blei-Säure-Batterien zu Lithium-Ionen-Zellen beschleunigt werden. Die Batteriesysteme der neuesten Generation von Leclanché zeichnen sich nach eigenen Angaben durch bessere Dichte, Effizienz und eine längere Lebensdauer aus, was zu niedrigeren Betriebs- und Wartungskosten für die Endnutzer führen soll. Aufgrund der Vorteile der Lithium-Ionen-Batterien erwarte man, dass Lithium-Ionen-Batteriesysteme den grössten Anteil des Batteriemarkts für Züge bis zum Jahr 2025 einnehmen werden. Unabhängige Studien prognostizierten, so Leclanché, dass sich die Nachfrage nach Batteriekapazität für Schienenfahrzeuge vom heutigen Zeitpunkt bis 2025 um 400 % erhöhen wird.

Ergänzung des E-Transport-Sektors
Diese Partnerschaft soll das zukunftsträchtige Portfolio Leclanchés mit Aufträgen aus dem gesamten E-Transport-Sektor ergänzen. Ein weiteres Ziel ist es, die Autonomie von Zügen auf dem nicht-elektrifizierten Teil des Schienennetzes zu erhöhen. Darüber hinaus sollen Hybridantriebe entwickelt werden, damit der Einsatz von Dieselantrieben in Städten vermieden werden kann. E-Transport ist eines der am schnellsten wachsenden Geschäftsfelder von Leclanché.

Text: ee-news.ch, Quelle: Leclanché

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert