Andrew Walo hat CKW durch turbulente Zeiten geführt und gemeinsam mit seinem Management neu ausgerichtet. Jetzt tritt er von seinem Amt als Verwaltungsratspräsident zurück.

CKW: Andrew Walo tritt als Verwaltungsratspräsident zurück

(PM) Andrew Walo (55) tritt per 30. September 2019 als Verwaltungsratspräsident von CKW zurück. Auf den gleichen Zeitpunkt hin verlässt er als CEO den CKW-Mutterkonzern Axpo. Ab dem 1. Oktober 2019 wird Vizepräsident Hansueli Sallenbach interimistisch bis zur Neuwahl des Gesamtverwaltungsrates an der Generalversammlung vom 31. Januar 2020 die Aufgaben des Präsidenten übernehmen.


Andrew Walo war seit 2014 Verwaltungsratspräsident von CKW. Zuvor stand er dem Unternehmen zehn Jahre als CEO vor. Er habe CKW durch turbulente und herausfordernde Zeiten geführt, so das Unternehmen. Ihm und seinem Management sei es gelungen, CKW strategisch neu auszurichten und das Unternehmen als Energiedienstleisterin über die Zentralschweiz hinaus zu positionieren.

Text: Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert