Obwohl noch kein vollständiger Rechtsrahmen existiert, kristallisieren sich bereits einige Hauptanwendungsgebiete heraus. Dazu gehören die Erbringung von Netzdienstleistungen sowie insbesondere Anwendungsfälle aus dem Industriekundenbereich.

DFBEW: Veröffentlicht Hintergrundpapier zu rechtlichen Rahmenbedingungen und Entwicklungen von Stromspeichersystemen

(PM) Das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) veröffentlicht in Zusammenarbeit mit der Anwaltskanzlei TaylorWessing ein Hintergrundpapier zum Thema ‚Stromspeichersysteme: Rechtliche Rahmenbedingungen und Entwicklungen‘. In Deutschland treffen Speicher derzeit noch auf eine Vielzahl von Sonderregelungen, die jeweils spezifische Einzelthemen adressieren.


Obwohl somit noch kein vollständiger Rechtsrahmen existiert, kristallisieren sich bereits einige Hauptanwendungsgebiete heraus. Neben der Erbringung von Netzdienstleistungen sind dies insbesondere Anwendungsfälle aus dem Industriekundenbereich zur Reduktion der Netzkosten sowie Infrastrukturdienstleistungen. Frankreich, das über einen hohen Anteil von Pumpspeicherkraftwerken für die Energiespeicherung verfügt, führt ein Konsultationsverfahren durch, um die Hindernisse für die Entwicklung neuer Anlagen zu ermitteln.

Stromspeichersysteme: Rechtliche Rahmenbedingungen und Entwicklungen >>

Text: Deutsch-französisches Büro für die Energiewende (DFBEW)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert