Prof. Dr.-Ing. habil. Heinz Konietzky ist amtierender Institutsdirektor und Lehrstuhlinhaber am Institut für Geotechnik an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Bild: ENSI

ENSI: Heinz Konietzky neues Mitglied von Expertengruppe Geologische Tiefenlagerung

(ENSI) Mit Heinz Konietzky kann die Expertengruppe Geologische Tiefenlagerung EGT ein weiteres Mitglied in seinen Reihen willkommen heissen. Er ist Experte für Gebirgs- und Felsmechanik an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. (Text auf Französisch >>)


Prof. Dr.-Ing. habil. Heinz Konietzky ist amtierender Institutsdirektor und Lehrstuhlinhaber am Institut für Geotechnik an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Seine Erfahrungen reichen von verschiedenen Beratertätigkeiten in ganz Europa, den USA und in Asien über Standsicherheits- und Deformationsberechnungen bis hin zu Machbarkeitsstudien für geotechnische Projekte. Er hat an Tunnelbauwerken und Stollen in Deutschland und der Schweiz gearbeitet. Dazu zählen unter anderem der Gotthard-Basis- und der Lötschberg-Basis-Tunnel.

Das neue Mitglied der EGT hat seinen Vertrag im Juli 2019 unterzeichnet. Seither ist er Mitglied der EGT, die nun wieder aus sieben Mitgliedern besteht. Diese setzen sich aus Fachleuten des Hochschulbereichs und der Privatwirtschaft zusammen.

Die EGT übernimmt eine wichtige Rolle bei der Überprüfung der Vorschläge von Standorten im Sachplan geologische Tiefenlager, indem sie das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI unterstützt und zu erdwissenschaftlichen und bautechnischen Fragen Stellung nimmt. Die Expertengruppe

  • unterstützt das ENSI bei der sicherheitstechnischen Beurteilung im Sachplan- und Rahmenbewilligungsverfahren,
  • verfasst zuhanden des ENSI Stellungnahmen zur geologischen Beurteilung der Standortgebiete und Standorte,
  • verfasst zuhanden des ENSI Stellungnahmen zur bautechnischen Machbarkeit von geologischen Tiefenlagern,
  • verfasst zuhanden des ENSI Stellungnahmen zu Gesuchen für erdwissenschaftliche Untersuchungen und arbeitet in der Begleitkommission mit,
  • arbeitet im Technischen Forum Sicherheit mit,
  • berät das ENSI beim Beizug von Expertinnen und Experten.

Expertengruppe Geologische Tiefenlagerung EGT

Text: Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert