Die Leitung führt von Emden aus durch die Landkreise Aurich, Leer, Friesland und Ammerland. Die Inbetriebnahme ist im Jahr 2021 geplant. ©Bild: Tennet

Tennet: Beschluss und Baustart für 60 km lange Höchstspannungsleitung Emden

(PM) Mit dem Planfeststellungsbeschluss für die 380-kV-Leitung Emden – Conneforde nimmt der Netzausbau in Norddeutschland weiter Fahrt auf. Übertragungsnetzbetreiber TenneT erhielt am 21. August 2019 die Genehmigung für den Bau der rund 60 Kilometer langen Höchstspannungsleitung. 


Der Beschluss der Niedersächsischen Landesbehörde für Strassenbau und Verkehr legt fest, wie und wo TenneT die Leitung in den kommenden Jahren bauen soll und bestätigt die bisherige Planung des Netzbetreibers. Die Leitung führt von Emden aus durch die Landkreise Aurich, Leer, Friesland und Ammerland. Auf zwei Teilabschnitten, in Strackholt und Bredehorn, soll sie auf insgesamt rund fünf Kilometern unterirdisch verlaufen. Die Inbetriebnahme ist im Jahr 2021 geplant. Die bestehende 220-kV-Leitung zwischen Emden und Conneforde wird anschliessend zurückgebaut.

Mehrjähriges Verfahren
Dem Planfeststellungsbeschluss ging ein mehrjähriges Verfahren voraus, in dem die Menschen aus der Region intensiv beteiligt wurden. Bürgerinnen und Bürger brachten darin 31 Einwendungen, Träger öffentlicher Belange wie Verbands- und Gemeindevertreter insgesamt 58 Stellungnahmen zur Planung ein. 

Die Landesbehörde hat alle Hinweise sorgfältig abgewogen und auf dieser Grundlage ihren Beschluss erlassen. Dieser liegt in den Gemeinden entlang der Leitungsroute beginnend ab Anfang September zur Einsichtnahme aus. Der Leitungsbau wird nun unmittelbar im Stapeler Moor (Landkreis Leer) beginnen. Hierzu werden zunächst Zuwegungen zu den Baustellen eingerichtet und die Gründungsarbeiten für die ersten Masten begonnen.

Text: Tennet

show all

1 Kommentare

Max Blatter

Gut so! Ein moderater(!) Netzausbau ist für die Energiewende notwendig (in der Schweiz wie in Deutschland); die Politik sollte da nicht zum Bremsklotz werden.

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert