Die Fernwärme für die Stadt Bern wird in der Energiezentrale Forsthaus vorwiegend aus Kehricht und Holz produziert.

EWB: Fernwärmetarife bleiben unverändert – Abgabe für CO2 sinkt um 0.04 Rp. pro Kilowattstunde

(PM) Die Arbeits- und Leistungstarife für die Fernwärme bleiben per 1. Januar 2020 unverändert. Jedoch sinken die Abgaben für CO2-Emissionen um 0,04 Rappen pro Kilowattstunde. Der Gemeinderat hat die von Energie Wasser Bern beantragte Anpassung genehmigt.


Im Berner Fernwärmenetz werden beim Produkt ewb Nature Fernwärme CO2-Kosten auf die bezogene Menge verrechnet. Im Jahr 2019 sind es 0.11 Rappen pro Kilowattstunde (Rp./kWh). Im kommenden Jahr werden es noch 0.07 Rp./kWh sein. Dies entspricht einer Senkung der Gesamtkosten um 0.4 Prozent. Bei einem Beispielhaushalt mit 4½-Zimmer und einem Verbrauch von jährlich 10'000 Kilowattstunden sind dies rund 4 Franken. Die Fernwärme für die Stadt Bern wird in der Energiezentrale Forsthaus vorwiegend aus Kehricht und Holz produziert.

Text: EWB

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert