In der Zeit vom 13. Mai bis zum 25. Juni 2019 produzierte die Anlage mit 97 MWh Wärme bereits 20% der jährlich erwarteten Produktion. Bild: Vattenfall

Vattenfall: 1000 m2 Solarthermieanlage in Berlin übertrifft Produktionserwartungen deutlich

(ee-news.ch) Seit Mai 2018 betreibt Vattenfall eine 1058 m2 grosse Kollektorfläche an der Wendenschlossstrasse in Berlin-Köpenick. Sie ergänzt dort die bestehenden Gaz-Heizzentrale und das Biomethan-BHKW, um Fernwärme für rund 10‘000 Haushalte im lokalen Wärmenetz Köpenick zu erzeugen. Im ersten Jahr produzierte sie 520 MWh, prognostiziert waren lediglich 440 MWh.


Für ein „Sonnen-Normaljahr“ haben die Hochrechnungen der Experten bei der Wärme Berlin einen Mittelwert von 490 MWh/Jahr ergeben. Auch dies wären schon 50 MWh mehr als ursprünglich angenommen.

730 kWpeak am 7. April
Den bisherigen leistungsmässigen Tageshöchstwert erreichte die Anlage übrigens jenseits eines Sommertages. Es war am 7. April 2019 um 15.30 Uhr mit 730 kWpeak. Nach Herstellerangaben soll die Anlage 700 kWpeak liefern. Auch darin liegt eine der Erklärungen, warum die Anlage insgesamt mehr produziert hat als geplant war. Es ist offenbar nicht nur das sonnige Wetter allein.

Auch im zweiten Betriebsjahr demonstriert die Anlage eine erstaunliche Performance. In der Zeit vom 13. Mai bis zum 25. Juni 2019 wurden durch die Solarthermieanlage 97 MWh Wärme produziert. Bezogen auf ein errechnetes oder geplantes „Normaljahr“ (mit 490 MWh/Jahr) waren damit bereits fast 20 Prozent der Jahresproduktion erzeugt. Dabei hat der Sommer erst begonnen…

Text: ee-news.ch, Quelle: Vattenfall

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert