Industrieweit einmalig ermöglicht das DC-Lastüberwachungsrelais Sirius 3UG546 erstmals Strom- und Spannungsmessung, Leistungsüberwachung, Kommunikation und viele weitere Funktionen in nur einem kompakten Gerät. Bild: Siemens

Siemens Schweiz: Sirius 3UG546 - multifunktionales Lastüberwachungsrelais für Gleichstrom-Anwendungen

(PM) Das DC-Lastüberwachungsrelais Sirius RIUS 3UG546 von Siemens ist das kompakteste seiner Art für Gleichstrom-Anwendungen und sorgt für eine einfache und genaue Leistungsmessung.


Industrieweit einmalig ermöglicht das DC-Lastüberwachungsrelais Sirius 3UG546 erstmals Strom- und Spannungsmessung, Leistungsüberwachung, Kommunikation und viele weitere Funktionen in nur einem kompakten Gerät. Bislang waren hierfür jeweils mehrere Einzelkomponenten erforderlich. Das sorgt für eine Platz- und Kostenersparnis. Die DC-Lastüberwachungsrelais Sirius 3UG546 eignen sich zur Überwachung in industriellen Applikationen, insbesondere auch für Anwendungen, in denen Batterien eingesetzt werden. Die Geräte überwachen einkanalig bzw. zweikanalig den Gleichstrom (DC-Laststromkreis), die Spannung und die aktuelle Leistung auf Überschreitung oder Unterschreitung eingestellter Grenzwerte.

Getrennte Zähler für den Energieverbrauch und die Energierückspeisung
Das DC-Lastüberwachungsrelais Sirius 3UG546 deckt einen grossen Betriebsspannungsbereich von 0 bis 800 V ab. Im Strombereich sind zwei Varianten erhältlich: 22,5 mm-Baubreite: 2x8 A / 1x16 A und 45 mm-Baubreite: bis 63 A.Die DC Lastüberwachungsrelais Sirius 3UG546 verfügen über getrennte Zähler für den Energieverbrauch und die Energierückspeisung. Zähler für Schaltspiel und Betriebsstunden ermöglichen eine vorbeugende Wartung. Der Schaltspielzähler wird bei jedem erkannten Ausschaltvorgang der überwachten Last um eins hoch gezählt. Der Betriebsstundenzähler gibt die Zeit wieder, in der ein messbarer Strom vorliegt. Die Anzahl von Schaltspielen und Betriebsstunden dient jeweils als Indikator für eine anstehende Wartung oder den Austausch von Schaltelementen, Maschinenteilen und Anlagenteilen.

Betrieb und Fehlerreaktion
Die Geräte können ins TIA-Portal eingebunden und vollständig über Profinet parametriert werden. Mess- und Zählerwerte sowie die Diagnosemeldungen werden über Profinet an eine Steuerung übertragen. Eine Reaktion auf festgestellte Anlagenfehler erfolgt über das interne Relais, das als Meldeausgang bei Überschreitung oder Unterschreitung eines eingestellten Grenzwertes geschaltet wird. Alle überwachten Zählerwerte und Messwerte können zusätzlich mit einer Warngrenze versehen werden, die bei Überschreitung bzw. Unterschreitung des eingestellten Wertes eine Warnung über Profinet generiert. Der Betrieb inklusive Fehlerreaktion ist auch ohne Profinet möglich. Das DC-Lastüberwachungsrelais SIRIUS 3UG546 zeichnet sich durch hohe Bedienerfreundlichkeit aus. Für Inbetriebnahme oder Datenaufbereitung ist kein Expertenwissen notwendig.

Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Branchen
Zielbranchen für das DC-Lastüberwachungsrelais Sirius 3UG546 sind zum Beispiel Automotive (DC-Stromüberwachung in Anlagen der Automobilproduktion), Robotik (Überwachung und Energierückgewinnung bei Roboter integrierten Prozessen), e-Mobility (Überwachen der zugeführten Energie, Tiefenentladungsschutz bei EV-Charging), DC-Energiespeicherung, Schaltschrankbau (Einsatz zur Gleichstromüberwachung im Schaltschrank oder in den Fertigungs-/Prozesseinheiten), Beleuchtung sowie der Einsatz in fahrerlosen Transportsystemen (Autonome Guided Vehicles), die automatisch an Ladestationen fahren und aufladen.

Text: Siemens Schweiz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert