28. Jun 2019

Die Ladestation OppCharge von ABB, auch ohne Schnellladung reicht die Batteriekapazität der Busse aus, um ihre Strecke dreimal zu fahren – eine Reichweite von ca. 35-40 km. Bild: ABB

ABB: Lädt Busse der Elektrobus-Linie von Bernmobil in 5 Minuten

(ee-news.ch) Die Busse der Linie 17 des Bernmobil-Netzwerks nutzen das System «Opportunity Charging» oder «OppCharge» von ABB. Dank dieser der Ladestationen können die fünf Elektrobusse von Bernmobil, die im Dezember letzten Jahres in Betrieb genommen wurden, die gesamte Strecke von Köniz bis Bern Hauptbahnhof und zurück rein elektrisch und ohne Oberleitung fahren.


Jede Ladung dauert rund fünf Minuten. Beim Ladevorgang senkt sich ein Stromabnehmer von der Ladestation herab, verbindet sich über Schienen auf dem Busdach mit der Batterie und lädt diese mit 450 kW auf. In der Nacht werden die Busse im Depot zusätzlich geladen. Auch ohne Schnellladung reicht die Batteriekapazität der Busse aus, um ihre Strecke dreimal zu fahren – eine Reichweite von ca. 35-40 km.

Es ist zu erwarten, dass das Pilotprojekt erweitert wird, wie der Direktor des Unternehmens, René Schmied, bestätigt: «Das Pilotprojekt auf Linie 17 ist nur der erste Schritt. Wir haben eine sehr ehrgeizige Vision – wir wollen bis 2040 CO2-neutral sein und ab 2025 nur noch Elektrobusse kaufen.»

Vom Schweizer Hersteller und Schweizer Technologie
Die Berner Elektrobusse werden für eine vierjährige Probezeit eingesetzt und ersetzen die bisher verwendeten nichtelektrischen Fahrzeuge. Die neuen elektrischen Modelle des Typs lighTram des Schweizer Fahrzeugherstellers HESS wurden aus einem bestehenden Trolleybus-Konzept entwickelt und verwenden jeweils zwei ABB-Elektromotoren und einen Traktionsumrichter, welche im Werk Turgi von ABB entwickelt wurden. Die zugehörige Ladeinfrastruktur wird von ABB bereitgestellt und über die digitale Plattform ABB Ability vernetzt, so dass der Ladevorgang ferngesteuert überwacht und gesteuert werden kann.

Text: ee-news.ch, Quelle: ABB


Ein weiterer Vorteil der Berner Elektrobusse ist, dass sie mit Wasserkraft betrieben werden und den 150'000 Einwohnern der Stadt die Möglichkeit geben, jeden Tag einen vollständig nachhaltigen städtischen Verkehr zu nutzen.

elektrischer Energie.

Nissan e.dams Fahrer und ABB Formel-E-Botschafter Sébastien Buemi im Elektrobus der

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Solarberater Nordwestschweiz 100% (m/w)

Die AGROLA AG, eine Tochtergesellschaft der fenaco Genossenschaft, ist ein führender Energieanbieter in der Schweiz. Unser umfangreiches Angebotsportfolio umfasst den Han-del von fossilen Brenn- u...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close