Der neue, alternativ einstellbare Dunkelmodus erleichtert das konzentrierte Arbeiten und schont die Augen. Bild: Vela Solaris

Polysun 11.1: Erzielt Spitzenwerte bei der Performance

(PM) Dank der neuesten Entwicklungsarbeiten des Schweizer Softwareherstellers Vela Solaris präsentiert sich die Simulations- und Planungssoftware für gebäudeintegrierte Energiesysteme Polysun noch variantenreicher und schneller.


Windows-Nutzer können nun zwischen einer 32- und einer 64-bit-Version wählen. Mit der 64-bit-Version kann mehr Arbeitsspeicher genutzt werden, wodurch komplexe Hydraulikschemata simuliert werden können. Auch die Installation auf Mac OS-Betriebssystemen ist optimiert worden.

Flexibel einsetzbare Netzwerklizenzen
Flexibel einsetzbare Netzwerklizenzen ermöglichen eine benutzerfreundlichere Lizenzverwaltung für Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Der Vorteil der Netzwerklizenz besteht darin, dass Polysun auf mehr Computern genutzt werden kann als Lizenzen erworben worden sind. So können beispielsweise in einem Büro alle Mitarbeiter auf allen Arbeitsplätzen Polysun nutzen, sofern sie nicht gleichzeitig damit arbeiten, selbst wenn das Unternehmen über nur eine Lizenz verfügt.

Das Erstellen neuer Systemvarianten ist durch ein innovatives Feature noch einfacher geworden: Einzelne Komponenten aus bestehenden Vorlagen können nun ausgewählt und kopiert werden. Anschliessend können sie in benutzerdefinierte Hydraulikschemata eingefügt werden, wobei die Einstellungen erhalten bleiben. Dadurch wird das Arbeiten mit dem Polysun Designer deutlich beschleunigt. Der neue, alternativ einstellbare Dunkelmodus erleichtert das konzentrierte Arbeiten und schont die Augen.

Alle Neuheiten auf einen Blick

  • Netzwerklizenzen für Windows
  • 64-Bit-Version für Windows
  • Optimierte Installation auf Mac OS-Betriebssystemen
  • Schutz vor Datenverlust durch automatische Sicherheitskopien
  • Kopieren und Einfügen einzelner Komponenten beschleunigt die Erstellung neuer Varianten
  • Dunkelmodus erleichtert konzentriertes Arbeiten und schont die Augen
  • Batteriemodell komplett auf PerMod umgestellt
  • Alle Batteriewechselrichter sind nach dem Effizienzleitfaden des deutschen Bundesverbandes für Energiespeicher (BVES) parametrisiert
  • SVG-Export von Grafiken
  • Zahlreiche neue Systemvorlagen
  • Neue Kataloge und Datenbank-Updates (Photovoltaikforum, Solar Keymark- und SPF-Datenbank)
  • Import von Varianten aus anderen Projekten (nur Premium)

Text: Vela Solaris

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert